Apple will 45 Milliarden US-Dollar innerhalb von drei Jahren ausgeben

Apple kündigt Dividende und Aktienrückkaufprogramm an

Via Pressemitteilung kündigt Apple an, dass das kalifornische Aktienunternehmen noch in diesem Jahr mit der quartalsweisen Ausschüttung einer Dividende beginnen will – geplant sind 2,65 US-Dollar pro Aktie, die erste Ausszahlung ist im Laufe des vierten Quartals des aktuellen Geschäftsjahrs und somit ab dem 1. Juli 2012 vorgesehen. Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat bereits ein 10 Milliarden US-Dollar schweres Aktienrückkaufprogramm genehmigt.

Von   Uhr

Der Aktienrückkauf soll im Fiskaljahr 2013 starten und über einen Zeitraum von drei Jahren abgewickelt werden. Durch den Rückkauf will Apple Verwässerungseffekten vorwirken. Die Ankündigungen werden im Rahmen des heutigen Conference Calls präzisiert werden.

Das Thema „Dividende“ kam zuletzt während einer Aktionärsversammlung Ende Februar auf den Tisch, doch noch vor wenigen Wochen war die Beteiligung der Anleger am Gewinn des Unternehmens für den Apple-CEO zumindest öffentlich noch kein Thema.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple kündigt Dividende und Aktienrückkaufprogramm an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das wäre dann wohl die wertvollste Aktie mit der niedrigsten Dividendenrendite, so in etwa ;/

Unter Steve wär das nicht passiert!

Ich bin kein Wirtschaftsexperte und kann nicht beurteilen ob das eine gute Sache ist oder nicht, aber offenbar fängt Tim Cook jetzt an einen eigenen Stil bei der Unternehmensführung zu entwickeln.

Na hast Du denn gedacht, er würde ewig so wie Steve weiter machen?

Was hast Du den erwartet? Das der Vorstand eine Geisterbeschwörung abhält, um zu fragen was Steve aus dem Jenseits dazu sagen würde?

Ist doch vollkommen klar das T.Cook jetzt seinen eigenen Stil reinbringt/durchsetzt. Ob das gut oder schlecht ist, wird sich in ein paar Jahren zeigen.

Auch wenn ich das stark bezweifle, ist das Gut. Aber mal ehrlich, so wie wir Steve kennen hat er sich darüber schon 1998 Gedanken gemacht gehabt...

Ihr meint auch der CEO hat die Alleinherrschaft über das Unternehmen?!?

Auf einen Aktienkurs von 90 Dollar vor drei Jahren ist das eine ordentliche Rendite :-)

Wer rechtzeitigt investiert, macht viel richtig.

Ist das eine einmalige sache, oder gibt es jetzt jedes Jahr eine Dividende? Ich habe keine Apple Aktien, aber es würde mich trotz dem intresieren.

Es gibt jedes Quartal 2,65$ Dividende pro Aktie. Das kann natürlich erhöht oder, eher unwahrscheinlich, auch wieder ausgesetzt werden.

Wobei die Dividende im Vergleich zu den Kursgewinnen vor allem seit Anfang des Jahres eher Peanuts ist. Taktisch ist die Dividende sinnvoll, da so einige größere Investmentfons, die nur Dividendenaktien kaufen dürfen, Apple mit ins Portfolio aufnehmen dürfen. Also zusätzliche Nachfrage --> Kurs könnte steigen, sofern es nicht zu Gewinnmitnahmen kommt

Ich hoffe Apple macht nicht die gleichen fehler wie in der Vergangenheit!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.