Top-Themen

Themen

Service

News

Apple vor Amazon und Google

Apple dominiert: Zum siebten Mal in Folge Platz 1 in der Fortune-Liste der meistbewunderten Firmen

Für Investoren ist Apple nicht mehr Nummer 1, für Manager und Analysten hingegen schon: Zum siebten Mal in Folge landet in der Fortune-Umfrage "Am meisten bewunderte Firmen" Apple ganz vorne. Auf den Plätzen zwei und drei: Amazon und Google.

Anders als die Börse beurteilten die Entscheider und Analysten Apple nicht nach dem erwarteten Umsatzwachstum, sondern nach Kriterien wie Innovation, soziale Verantwortung, Qualität des Managements, finanzielle Stärke und mehr.

In der Begründung heißt es, dass Apple die weltweit erfolgreichste Marke (laut Interbrand) sei und mit 171 Milliarden US-Dollar Umsatz im letzten Jahr äußerst erfolgreich war. Nun wird gespannt auf das nächste große Produkt gewartet. Am zweitplatzierten Amazon wird hingegen schnelles Wachstum und die Kundenzufriedenheit bewundert. Weniger begeistert zeigten sich die Befragten von Amazons Gewinnen.

Das "nächste große Produkt" Apples wird von Kunden wie von Investoren und Konkurrenten erwartet. Vereinzelt wurde schon die Innovationsfähigkeit Apples in Frage gestellt, da das letzte große Produkt bereits vier Jahre zurück liegt. Tim Cook reagierte darauf per Tweet und erinnerte an Steve Jobs' Philosophie: Es kommt auf die Details an, es lohne sich zu warten, um diese überzeugend zu lösen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple dominiert: Zum siebten Mal in Folge Platz 1 in der Fortune-Liste der meistbewunderten Firmen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Hm man liest ja nichts von den Windows-boys.

Denen hat es halt nur die Sprache verschlagen! ;-)

Und der Jacobsen? Ist der krank? Ich will doch wissen, wie lange es Apple noch geben wird.

Bewundernswert, und das muss man neidlos zugeben, ist einfach nur Jony Ives. Wenn er die Disignsprache von Rahms und Co nicht verständen hätte, oder liebte, wäre Apple heute nicht da, wo es ist. Und ich danke Ihm und seinen Vorvätern dafür.

Tesla!