Prominenter Gast

Apple vs. Samsung: Scott Forstall und Phil Schiller sind mögliche Zeugen vor Gericht

Um den Gerichtsstreit zwischen Apple und Samsung ist es in letzter Zeit ziemlich still geworden. Doch hinter den Kulissen planen die beiden Streithähne den Kampf gegen den jeweiligen Konkurrenten fleißig weiter. Für die nächste Verhandlung Mitte November wollen sich Apples Anwälte nun prominente Unterstützung besorgen: Den ehemaligen iOS-Chefentwickler Scott Forstall und Apples Marketing-Chef Phil Schiller.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Auf einer Liste mit möglichen Zeugen, die von Apple nun beim Nordkalifornischen Bezirksgericht eingereicht wurde, finden sich neben den beiden (Ex-)Apple-Vizepräsidenten auch weitere hochrangige Namen, wie das auf Scribd veröffentlichte Dokument zeigt.

Bei der Verhandlung am 12. November geht es einmal mehr um mögliche Patentverletzungen mit Bezug auf Funktionen, aber vor allem auch Design. Obwohl Apple bereits Schadensersatz in Höhe von 1,05 Milliarden US-Dollar zugesprochen wurde, müssen von dieser Summe einige Patente im Wert von 450 Millionen US-Dollar erneut beleuchtet und gegebenenfalls mit einem neuen Schadensersatz-Betrag versehen werden.

Seit seinem Abgang bei Apple ist Forstall nicht mehr öffentlich in Erscheinung getreten. Die Verhandlung im November wäre somit der erste öffentliche Auftritt des iOS-„Vaters“ seit dem Verlust des iOS-Chefpostens im Oktober vergangenen Jahres. 

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple vs. Samsung: Scott Forstall und Phil Schiller sind mögliche Zeugen vor Gericht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Oh das wäre echt spannend wenn Scott Forstall hierzu vernommen werden sollte.....

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.