Projekt verliert wichtige Teammitglieder

WebOS-Enyo-Entwickler verlassen HP in Richtung Google

Der Exodus geht weiter: Mitglieder des Enyo-Teams - dem HTML5-App-Framework, auf dem webOS-Apps aufbauen  -, haben HP in Richtung Google verlassen. HP ist derzeit noch dabei, webOS und die dazugehörigen Entwicklungswerkzeuge als Open Source freizugeben.

Von   Uhr

Sowohl Apple als auch Google haben Palm/HP-Mitarbeiter, die an webOS beteiligt waren, abgeworben. HP plant keine eigene Hardware mehr mit dem Betriebssystem, will es aber in einer überarbeiteten Version als Open webOS veröffentlichen. Das webOS-Entwickler nach Abgängen wichtiger Palm/HP-Mitarbeiter beruhigt werden müssen, ist inzwischen zur Gewohnheit geworden.

Laut The Verge ist nicht das gesamte Enyo-Team zu Google gewechselt, aber der Leiter des Projekts (Matt McNulty) und weitere Entwickler. Die Teammitglieder, die HP verlassen, sollen für "99 Prozent des Codes" verantwortlich sein. Dem wird auf dem Enyo-Blog widersprochen: Die Mehrheit des Entwicklungs- und Management-Teams soll beim Enyo-Projekt verbleiben und werde nun die Anstrengungen verdoppeln, durch Neuanstellungen wachse das Enyo-Team sogar. HP will an der Roadmap für Open webOS festhalten.

Jeder prominente Abgang weckt weitere Zweifel an dem Projekt, zumal es von HP keine Versprechen in Bezug auf webOS-Hardware gibt. Das Enyo-Framework kann aber auch ohne das webOS-Betriebssystem weiterleben, denn die Web-Apps laufen in jedem Webbrowser.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "WebOS-Enyo-Entwickler verlassen HP in Richtung Google" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.