Top-Themen

Themen

Service

News

Gmail Blue, MacBook Pro Cloud, Android-Bett

Spaßvögel im Netz: April-Scherze 2013

Brillen für den analogen Blick, ein iPhone-Maxi-Tablet aus Japan, ein MacBook Pro, welches Apps streamt und die BlackBerry-Produktpalette für dieses Jahr - auch diesen April gab es wieder einige Späße im Netz.

Aprilscherze haben es im Internet-Zeitalter nicht einfach, schließlich kann jede Behauptung per Suchmaschine recherchiert werden. Apropos Suchmaschinen: Microsoft präsentierte zum 1. April Bing ganz schlicht im Google-Layout und in den Farben des Konkurrenten. Google machte sich hingegen über Windows Blue möglich und stellt in einem Video Gmail Blue vor.

Traditionell begnügt man sich in Mountain View nicht mit einem Aprilscherz. Die Google-Tochter YouTube verkündete beispielsweise, man habe genug Bewerber für das beste Video bekommen und werde nun die Seite schließen. Die Gewinner werden in zehn Jahren bekannt gegeben, alle Videos um Mitternacht gelöscht:

Samsung nimmt sich mit dem SMART Eco Tree selbst auf die Schippe: Die Koreaner neigen dazu, Produktnamen und Funktionen entweder ein "S" oder "SMART" voranzustellen. Um sich verschiedenen Kundenwünschen anzupassen, gibt es den Eco Tree in verschiedenen Ausführungen und als Mini-Version für die heimischen vier Wände.

Konkurrent Nokia expandiert hingegen in die Küche - mit einer Mikrowelle, auf dem Windows Phone läuft. Optisch passen die Windows-Kacheln gut zum Gerät. Vielleicht sollte sich Nokia ernsthafte Gedanken machen, die Mikrowelle zu produzieren.

Die Website "Fake Windows Update Screen" rief dagegen dazu auf, Apple Stores einen Streich zu spielen: Die Website imitiert den Update-Bildschirm von Windows und kann im Vollbild durchaus einige Anwender aufs Glatteis führen.

Think Geek

Die Gadget-Shoppingseite Think Geek macht jedes Jahr mehrere Aprilscherze, allerdings gibt es keine Garantie, dass diese Produkte auch Aprilscherze bleiben. So könnte bei genug Nachfrage die "Saurons Auge"-Tischlampe in Produktion gehen, oder der Adven, eine Kinder-Spielkonsole auf iPad-Basis. Wer bei einem der Produkte auf "Buy now" klickt, kann mitabstimmen, welcher Scherz ein echtes Produkt werden soll.

Japan

Für all jene, die ihr Smartphone ohnehin nur im Bett benutzen, hat der japanische Provider KDDI die Lösung: das zzzPhoneBed. Das größte Telefon mit der höchsten Auflösung kann prima Wecken und bietet denen, die sich in einer virtuellen Beziehung befinden, die Gelegenheit, ihrem Idol nahe zu sein.

Erneut kann Apple mit der Android-Welt nicht mithalten, trotz dem iPad Deca, einem aufgeblasenen Riesen-iPhone. Abzüge gibt es für die Verwendung eines alten iPhones als Grundlage für ein iPad.

Da hat sich Toshiba schon mehr Mühe gegeben: Die Toshibasphere ist eine Wii der nächsten Generation mit Hit-Spielen wie "Patriarch 2013".

Anmerkung: Natürlich war auch das MacBook Pro Cloud ein Aprilscherz. Zuzutrauen wäre Apple ein solches Gerät aber. Eine gute Sammlung weiterer Aprilscherze findet sich u.a. auf AndroidPolice.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Spaßvögel im Netz: April-Scherze 2013" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Microsoft kündigte anlässlich des 1.4. als weiteren Scherz die Rückkehr des Startbuttons in Windows 8 an und eine Facebook-Seite, die sich dem Jailbreak verschrieben hat und gerne über die neuesten Entwicklungen berichtet, führte die Follower mit der Meldung, dass ein unthered Jailbreak für iOS 6.1.3 verfügbar sei, aufs Glatteis.

Zum MacBook Pro Cloud: Besonders interessant an dem Scherz ist ja, dass ich meine schon mal Gerüchte (wenn das nicht auch mal ein Aprilscherz war) darüber gehört zu haben.