CES 2013

Samsung zeigt Exynos 5 mit acht Kernen

Samsung hat auf der CES einen neuen System-on-a-Chip mit insgesamt acht Prozessorkernen vorgestellt. Der Exynos 5 Octa soll sowohl leistungsfähig als auch stromsparend sein, denn der Achtkern-Chip ist nicht mit den Multicore-Architekturen vergleichbar, die in Notebooks und Desktop-Computern zum Einsatz kommen.

Von   Uhr

Im Exynos 5 werden vier Cortex-A15-Kerne mit vier Cortex-A7-Kernen kombiniert. Das Gerät greift bei Vollast auf die schnellen ARM-Kerne vom Typ Cortex A15 zurück, wird weniger Rechenleistung benötigt, kommen die Cortex-A7-Kerne zum Einsatz. Strom sparen soll der Umstieg auf den 28nm-Fertigungsprozess.

Samsung hat noch keine Angaben über die Taktfrequenz und die Leistungsaufnahme gemacht. Ebenso ist offen, in welchen Geräten die Octa-Core-Variante des Exynos 5 zum Einsatz kommen wird. Tablets bieten sich an, da sie Platz für einen großen Akku haben.

Die Mischung aus leistungsfähigen und stromsparenden Kernen hat Chipdesigner ARM bereits vorgedacht und nennt dies big.LITTLE Processing. Neben Samsung haben auch TI und Nvidia SoCs entwickelt, die unterschiedliche Prozessorkerne enthalten. Je nach Aufgabe werden die geeignetsten Prozessorkerne ausgewählt, es rechnen also nicht alle Kerne gleichzeitig.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Samsung zeigt Exynos 5 mit acht Kernen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die biegsamen Displays sind wesentlich interessanter.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.