Top-Themen

Themen

Service

News

Opera Mini bald mit Server-Flash?

Opera kauft Flash-Browser-Hersteller SkyFire

Nach dem Wechsel auf WebKit will Opera mit der Übernahme von SkyFire die eigenen Mobilbrowser stärken. SkyFire hatte einen Browser entwickelt, der Flash serverseitig in andere Formate konvertiert und damit auch für das iPhone nutzbar macht.

SkyFire funktioniert allerdings nicht mit jedem Flash-Film, aus Flash-Spielen wird auch per serverseitiger Übersetzung kein HTML5-Spiel, dafür sind die Technologien zu unterschiedlich. Der Browser eignet sich in erster Linie für Videos - diese sind in vielen Fällen aber auch per HTML5 oder App verfügbar. Der kostenpflichtige Browser konnte die Erwartungen vieler Anwender nicht erfüllen.

Dennoch scheint SkyFire wie für Opera gemacht, haben die Norweger mit Opera Mini selbst einen Browser, der die Hauptarbeit vom Server erledigen lässt. Die Übernahme soll Opera zunächst 50 Million Dollar in Bar und Aktien kosten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Opera kauft Flash-Browser-Hersteller SkyFire" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.