Emotional und effektiv

John Sculley: Apples "1984"-Werbespot ist einer der besten aller Zeiten

Heute Nacht findet wieder der Super Bowl statt, die größte Sportveranstaltung der USA. Vor 30 Jahren nutzte Apple die Veranstaltung, um dem Mac einem großen Publikum vorzustellen. Der ehemalige Apple CEO John Sculley hält den 1984-Werbespot immer noch für einen der besten, der je in den Super-Bowl-Werbepausen lief.

Von   Uhr

Dabei überbieten sich die Kreativen für den Super Bowl mit Ideen für besonders aufwändige oder witzige Spots. Auf YouTube werden sie anschließend noch millionenfach angeschaut. Die Effektivität des 1984-Spots werden sie aber wohl dennoch nicht erreichen, denn der Apple-Werbespot, der 900000 US-Dollar kostete, war 45 Millionen Dollar an Anzeigenschaltungen wert - der Spot wurde nach seiner ersten Ausstrahlung von Fernsehsendern wiederholt, ohne das Apple dafür zahlen musste.

Sculley macht Businessweek mitverantwortlich dafür, dass Apple diesen Werbespot produzieren ließ. Im Oktober 1983 rief das Wirtschaftsblatt IBM als Gewinner der Computer-Revolution aus. Apple wollte darauf die passende Antwort geben und kürte IBM zum Großen Bruder im 1984-Spot.

Mit 72000 verkauften Macs in den ersten 100 Tagen schaffte der Mac einen erfolgreichen Verkaufsstart und übertraf die Erwartungen Apples. IBM entglitt hingegen bereits ein Jahr nach Vorstellung des PCs die Kontrolle über den jungen PC-Markt, was zu einem wachsenden Angebot an PC-Nachbauten und schließlich der Dominanz der IBM-PC-kompatiblen führte.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "John Sculley: Apples "1984"-Werbespot ist einer der besten aller Zeiten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Info: Das Video kann nicht abgespielt werden, da beim Aufruf die Meldung "Das Video ist privat" angezeigt wird.

bei mir auch. germany

Ja, das waren noch Zeiten!

Big Brother is watching you :-)

Der Kommentar wurde gespeichert, wird aber erst nach der Freigabe durch einen Administrator angezeigt

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.