Kupfer statt optische Verbindungen

Intel: Light Peak bereits verfügbar

David Perlmutter von Intel hat auf der CES bekannt gegeben, dass die erste Version von Light Peak tatsächlich Kupfer statt Glasfaser einsetzen wird. Dadurch sei die Schnittstelle aber für PC-Hersteller nun verfügbar, es liegt nun an den Hardware-Produzenten, für die Verbreitung zu sorgen.

Von   Uhr

Die ursprünglich geplante Lösung ist teurer als die Kupfer-Lösung, jedoch bei einer der nächsten Revisionen unvermeidbar. Laut Intel reiche die Geschwindigkeit, die über Kupfer erreicht wird, für die meisten heutigen Anwendungen aus, es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Light Peak mit dem Versprechen angetreten war, eine Geschwindigkeitsrevolution einzuläuten.

Nun gibt es hingegen ein „Revoluziönchen”, welches wiederum für das von Intel verschmähte USB 3.0 eine Chance ist: Die Schnittstelle ist sowohl in PCs selbst, als auch bei Festplatten bereits im Einsatz. Perlmutter sieht gar Raum für eine Koexistenz.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Intel: Light Peak bereits verfügbar" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was für ein Desaster. Einen Standard Light Peak zu betiteln und dann Kupferkabel dafür zu verwenden ist ja mehr als peinlich.
Ich finde es sehr schade, dass Intel diesen Weg geht. Hätte mich schon auf neue Macbooks mit LightPeak gefreut. Jetzt hoffe ich auf USB 3.0 (zumdindest für die nächste Generation).

:-(

Ich zahl gern die Differenz zwischen Kupfer und Glasfaserkabel.
Nur BITTE keine Zwischenlösung. Soll ich mir jetzt Geräte für eine Zwischenlösung kaufen oder wie stellt sich Intel das vor?

Die Differenz würde bedeuten nach 10 maligem ein- und ausstöpseln das Kabel weg zuschmeißen und nach 20 mal die Buchsen an den Geräten auszutauschen. Schwachstelle bei LWL-Verbuíndungen sind immer noch die Steckverbindungen. Bitte jetzt nicht auf die Spielerein im HIFI und Audio-Bereich verweisen, da kann man nicht von Übertragungsraten reden.
Eine 10GBit-LWL-Steckverbindung die Noob und Mac-User sicher ist, gibt es noch nicht.

das wird wohl keine zwischenlösung sein, sondern effektiv lightpeak 1.0
Die 10gigabit/s wird mit kupfer erreicht...
mit optischen kabel sind gem. statement intel bis zu 100gigabit/s möglich.

Es ist also davon auszugehen, dass wenn lightpeak kommt, der erste wurf mit kupfer sein wird und dies von mehreren Hardware Herstellern so verbaut wird, da dies der standart für lightpeak 1.0 scheint...

detail info dazu auch hier:
http://www.macrumors.com/2011/01/10/light-peak-ready-for-implementation-on-copper-not-yet-on-fiber-optic/

gerüchte gabs schon mitte dezember dazu (siehe auch):
http://ht4u.net/news/23087_intels_light_peak_erst_einmal_nur_mit_kupfer/

;-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.