Müder Androide

HP zeigt Android-Tablet HP Slate 7

HP wagt den Wiedereinstieg in den Consumer-Tablet-Markt und wählt dazu Android als Betriebssystem. Auf dem Mobile World Congress wurde das HP Slate 7 vorgestellt, ein 7-Zoll-Tablet, welches sich preislich in der Region des Kindle Fire und des Nexus 7 bewegt.

Von   Uhr

169 US-Dollar will HP für das Tablet haben, das später auch in Deutschland erscheinen soll. Dafür bekommen Käufer ein Gerät mit 1024x600 Pixel Display, 1,6 GHz Dual-Core-CPU, Beats-Audio und WLAN. Der 8 GB Speicher kann per MicroSD erweitert werden.

Android 4.1 wurde keine eigene Oberfläche verpasst, dafür gibt es einen Druckdienst, der allerdings nur in bestimmten Apps funktioniert.

Die Druckfunktion ist das einzige Alleinstellungsmerkmal eines Tablets, welches sich gegen die starke Konkurrenz von Google und Amazon erst behaupten muss. Das Nexus 7 kostet zwar 30 Dollar mehr, bietet dafür aber auch einen schnelleren Vier-Kern-Prozessor und doppelt so viel Speicher.

Für ein großes Comeback von HP im Tablet-Markt liefert das Slate 7 zu wenig, dabei braucht HP mittelfristig den Tablet-Erfolg: Frühere Business-Tablet-Versuche mit Windows sind gescheitert, dass ambitioniertere Touchpad mit webOS schnell vom Markt genommen. Nun versucht es HP im Markt für günstige Android-Tablets und ist dabei günstiger als Google - noch, denn es gibt Gerüchte über billigere Nexus-Tablets. Sowohl Google als auch Amazon möchten mit ihrem Ökosystem aus Apps, Musik und Videos Geld verdienen, könnten also ihre Tablets zum Herstellungspreis verkaufen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "HP zeigt Android-Tablet HP Slate 7" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich frage mich allen Ernstes, welcher Firmenvorstand solch ein sinnfreies Produkt absegnet ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.