Keine neuen Funktionen geplant

Google übernimmt E-Mail-Anwendung Sparrow

Sparrow ist klein, kompakt und kommuniziert bestens mit Google Mail. Die Qualität der App ist auch Google nicht entgangen, die den E-Mail-Client samt Entwicklern kauften. Die Entwickler werden zukünftig Teil des Gmail-Teams sein, die App bleibt verfügbar.

Von   Uhr

In der Ankündigung wird davon gesprochen, dass Sparrow weiterhin verfügbar bleibt und Support geleistet wird. Die Entwickler sprechen auch von einer "Vision", die sie am Besten als Teil des Gmail-Teams verwirklichen können. Zumindest unter iOS kann Google durchaus einen guten E-Mail-Client gebrauchen, der offizielle Client erfüllte die Erwartungen nicht.

Allerdings scheint dies keine Übernahme wie bei Twitter zu sein, die mehrere Twitter-Clients kauften und bis heute weiterentwickeln. Die Entwickler sollen bei Google an neuen Projekten arbeiten und haben nicht vor, Sparrow um weitere Funktionen zu erweitern. Das ist besonders für iOS-Anwender bedauerlich, denn Sparrow ist eine der wenigen echten Mail-Alternativen. Allerdings hätte das Sparrow-Konzept ohnehin nicht viele weitere Zusatzfunktionen vertragen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Google übernimmt E-Mail-Anwendung Sparrow" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

...schade! ein grund für mich das app zu löschen...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.