Grum

Drittgrößtes Bot-Netzwerk geschlossen

Doktortitel im Sonderangebot, Tabletten, Online-Casinos - wer heute auf solche E-Mails gewartet hat, wird vielleicht ein paar weniger bekommen haben, denn Sicherheitsexperten haben das drittgrößte Bot-Netzwerk Grum ausgeschaltet. Es soll für 18 Prozent des Spam-Aufkommens verantwortlich gewesen sein.

Von   Uhr

Effektiver wäre natürlich, Anwender würden aufhören, auf Spam-Mails zu klicken - dann könnten gleich alle Spam-Server ihren Dienst einstellen. Am Dienstag wurden die Kontrollserver in den Niederlanden und Panama blockiert, am Mittwoch dann weitere in Russland und der Ukraine. Es gelang ihnen dabei auch, den Master-Server zu erwischen. Frühere spektakuläre Aktionen gegen solche Bot-Netzwerke führte aber nur für kurze Zeit zu einer Spam-Abnahme.

Aufgrund der Funktionsweise der Grum-Malware dürfte es etwas länger dauern, bis das Netzwerk wieder funktionsfähig ist. Laut Atif Mushtaq müssen die Betreiber wieder ganz von vorne anfangen. Vielleicht sollten sie eine Finanzierung über Kickstarter in Erwägung ziehen ("Aufstrebendes Bot-Netzwerk braucht euch")...

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Drittgrößtes Bot-Netzwerk geschlossen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.