Nach Twitter-Übernahme

Blogging-Plattform Posterous schließt am 30. April

Letzten März übernahm Twitter die Blogging-Plattform Posterous. Wer dort immer noch Daten dort liegen hat, sollte sie herunterladen, denn am 30. April wird Posterous endgültig geschlossen. Hilfe versprechen zwei Mitgründer der Seite.

Von   Uhr

Garry Tan und Brett Gibson haben Posthaven als Posterous-Nachfolger ins Leben gerufen und versprechen, dass sie nie offline gehen oder übernommen wird. Diese "ewige" Blog-Adresse kostet allerdings 5 US-Dollar pro Monat. Derzeit nimmt Posthaven Reservierungen entgegen. Posthaven ist nicht die einzige Option für Posterous-Nutzer, WordPress bietet zum Beispiel ebenfalls einen Import an. Schon nach Ankündigung der Übernahme soll es zu einer deutlichen Zunahme der Umzüge von Posterous nach WordPress gekommen sein.

Posterous erlaubt das Herunterladen aller Daten inklusive Fotos und Videos bis zum 30. April. Das Team hinter der Website wurde bereits in Twitter integriert.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Blogging-Plattform Posterous schließt am 30. April" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.