„A New Kind of Apple Farm“

Apples Umwelt-Chefin zeigt iCloud und Siri „von Innen“

Zum Ausklang der Earth-Day-Woche bei Apple führt seine Vizepräsidentin Lisa Jackson die NBC-Reporterin Anne Thomson für die Sendung „Today“ durch die Solarfelder und die Reihen von Server-Schränken des berühmten Datencenters in Maiden, North Carolina. Ein „grünes Internet“? Das sei absolut möglich.

Von   Uhr

Das kurze Segment der NBC-Nachrichten-Sendung Today liefert erneut die schon Anfang der Woche abgesetzte Botschaft, Apple wolle die Welt in besserem Zustand zurück lassen als es sie vorgefunden habe. Das Datencenter in Maiden ist diesbezüglich natürlich Apples Vorzeigeprojekt.

Visit NBCNews.com for breaking news, world news, and news about the economy

Anzeige

Die Datencenter der IT-Branche sind in den Vereinigten Staaten für bis zu zwei Prozent des nationalen Energieverbrauchs verantwortlich. Anders als Google, Yahoo oder Facebook, so der Bericht, setzt allein Apple mit der größten, privaten Solaranlage des Landes zu 100 Prozent auf grüne Energie. Tatsächlich speise Apple bei gutem Wetter überschüssigen Strom für bis zu 14.000 Haushalte in das lokale Netz.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Mit seinem überarbeiteten Webauftritt, dem Video „Better“ mit Tim Cook, in den Apple Stores wie dem App Store und den Interviews seiner Vizepräsidentin für Umwelt-Initiativen bei Wired und jetzt NBC hat Apple anlässlich des Earth Day viele Möglichkeiten genutzt, den Umweltschutz zu bewerben.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples Umwelt-Chefin zeigt iCloud und Siri „von Innen“" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Oh ja, zeig mir Siri von innen!

Umweltschutz à la APPLE = jede Menge Solarpanele in den USA, aber in China und Afrika bei der Produktion und Rohstoffgewinnung jede Menge Umwelt-PFUI! Schämt euch, Apple, besonders wie ihr eure Kunden veräppelt in Sachen Umweltschutz.

Du judas darfst nicht vergessen, dass die produktionsstätte nicht apple gehören. Außerdem stellt diese firma produkte für viele westliche unternehmen her und apple ist so ziemlich das einzige unternehmen, von dem man öffentliches engagement zur besserung mitbekommt.

Träum weiter, und wirf Apple dein Geld in den Rachen.

Träum selbst. Mal richtig Informieren erspart peinliche Aussagen. Welcher Firma wirfst Du denn dein Geld hinterher? Und wie sieht es da mit nachvollziehbarem Umweltschutz aus?

Der hat sein Geld schon für Samsung-Dreck verplempert.

Einer Firma deren Eigentümer strafrechtlich verurteilt wurde Boah.

Total bescheuerte Antwort. Klar gehören die Produktionsstätten anderen und es wir rauch für andere außer Apple dort produziert. Aber Apple nutzt sie auch und ist somit mitverantwortlich für das, was dort passiert. Ein wenig mehr kritischer Blick hinter der Rosa-roten Apple Fanboybrille täte Dir sicherlich gut.

Blöde Autokorrektur: "..es wir rauch..." bitte als ...es wird auch... lesen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.