Im Trend

Netzfundstück: Klassische Mac-Icons als Walltattoos

Nervt die alte Tapete? Vielleicht hilft das Aufmotzen mit einem klassischen Mac-Icon als Walltattoo. Die pixeligen Motive stammen von der berühmten Grafik-Designerin Susan Kare, die in den 80er Jahren die meisten Icons und Schriftarten des ursprünglichen Mac OS entworfen hat. 

Von   Uhr

Diese Icons kann sich jeder nun in Form von Walltattoos an die Wand kleben. Denn das Start-Up Walls360 aus Las Vegas vermarktet jetzt die Motive der Künstlerin. Das Unternehmen hat sich bereits in Sachen hochwertiger Wall-Art einen Namen gemacht. Da passen die Icons von Susan Kare, die zwischen 1983 und 1986 bei Apple arbeitete und für den Macintosh die Schriftart „Chicago“ entwickelte, gut ins Programm.

Geleitet wird Walls360 von Männern, die über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der digitalen Fotokunst verfügen. Und auch viele Mitarbeiter kommen aus der Kunst-Szene. Wie der legendäre Graffity-Künstler Vulcan, der einst die Graffity Hall of Fame gründete.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Netzfundstück: Klassische Mac-Icons als Walltattoos" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.