Top-Themen

Themen

Service

News

Apple

Zweite Beta von iOS 9.3 für Jedermann verfügbar

Apple hat nun auch für Teilnehmer des öffentlichen Testprogramms die zweite Beta von iOS 9.3 veröffentlicht, die ein überarbeitetes Kontrollzentrum enthält, mit dem sich der Blaulichtfilter konfigurieren lässt. Apple hat außerdem Fehler aus der ersten Beta behoben.

Apple hat iOS 9.3 Beta 2 nun auch für Teilnehmer des kostenlosen Betaprogramms veröffentlicht. Die neue Version soll aber stabiler arbeiten als die erste Fassung. Für Entwickler gab es die neue Beta schon Anfang der Woche.

In iOS 9.3 setzt Apple wieder vermehrt auf Funktionen, die auch in der Oberfläche zu finden sind und nicht nur auf interne Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Wichtigstes Feature ist der Blaulichtfilter (Night-Shift-Modus). Er wird abhängig vom Standort und der Uhrzeit nachts automatisch aktiviert. Die Farbwiedergabe wird dadurch wärme und der Nutzer soll dadurch besser einschlafen können. Natürlich lässt sich dieser Filter auch komplett abschalten.

Erstmals lässt sich der Filter auch im Kontrollzentrum von iOS konfigurieren. Das erspart lästiges Suchen in den Menüs in "Einstellungen". Der Anwender kann beispielsweise über das Icon im Kontrollzentrum den Filter manuell ein- oder ausschalten oder ihn bis zum kommenden Morgen aktivieren. Außerdem gibt es in den Privatsphäreeinstellungen von iOS 9.3 den neuen Punkt "Medienbibliothek". Apple hat wohl aus Handgabungsgründen den 3D-Touch-Schnellzugriff zur Auswahl eines neuen Bildschirmhintergrunds wieder entfernt.

iOS 9.3 soll außerdem mit mehreren Apple Watches gleichzeitig zusammen arbeiten können. Ob das für viele Anwender interessant ist, darf aber bezweifelt werden.

Interessanter ist da schon die Verbesserung von Apples eigenen Apps, die mit iOS 9.3 praktisch alle 3D-Touch-Aktionen beherrschen. Damit kann durch festes Drücken auf das App-Symbol eine Art Kontextmenü aufgerufen werden, mit dem die Bedienung schneller realisiert werden kann.

Apple hat der Notiz-App zudem eine Kennwort-Funktion spendiert. Mit ihr können einzelne Notizen vor fremden Blicken durch ein Passwort geschützt werden. Alternativ ist auch die Entsperrung per Fingerabdruck und Touch-ID möglich. Die Oberfläche der Health-App wurde zudem überarbeitet und Gesundheitsdaten von Drittgeräten werden nun innerhalb des Interfaces prominent angezeigt.

Die CarPlay-Funktion beherrscht nun auch die Funktionen von Apple Music zum Auffinden neuer Musik. Innerhalb der Karten-App werden werden Points of Interes (interessante Orte) in der Umgebung des Autofahrers dargestellt. Dazu gehören Tankstellen, Parkhäuser, Restaurants und Cafés. Diese Funktion kennen die meisten Autofahrer sicherlich schon von anderen Navigationslösungen.

Leider ist die Mehrbenutzerfunktion für iPads nach wie vor für Privatnutzer deaktiviert. Damit können derzeit nur Nutzer aus dem Bildungsbereich etwas anfangen. Schüler, Studenten und Lehrpersonal können so gemeinsam iPads nutzen und verwalten. Sogar das Aufschalten auf Schüler-iPads durch den Lehrer ist möglich.

Die iOS 9.3 Beta 2 steht allen Testern von Apples kostenlosem Apple-Seed-Programm zur Verfügung. Sie kann bei registrierten Geräten over-the-air eingespielt werden

Wie immer gilt beim Einsatz von Betaversionen, dass Anwender unbedingt vor dem Aufspielen ein frisches Backup erstellen sollten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Zweite Beta von iOS 9.3 für Jedermann verfügbar" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.