Incipio

Zubehörhersteller Griffin verkauft

Griffin, der bekannte Zubehörhersteller von Mac- und iOS-Produkten, wurde verkauft. Übernommen wurde das Unternehmen durch den Zubehöranbieter Incipio, der damit sein Portfolio erweitert. Für die Kunden von Griffin könnte der Deal einschneidende Folgen haben.

Von   Uhr

Der Zubehörhersteller Incipio übernimmt seinen Konkurrenten Griffin Technology. Der Veteran unter den Anbietern von Mac-Zubehör existiert seit 25 Jahren und stellt zahlreiche Produkte wie Schützhüllen für iPhones und iPads, Powerbanks, Ladekabel, Autohalterungen, Adapter, Tastaturen und vieles mehr her.

Incipio hat Griffin zur Ergänzung seines Sortiments erworben, das ebenfalls aus Hüllen, Akkus und Ähnlichem gehört. Mit der Übernahme sollen die Produktentwicklungs- und Fertigungsmöglichkeiten erweitert werden.

Griffin wird als Marke und als Unternehmen erhalten bleiben und vermutlich auch seine Produkte erst einmal weiter anbieten. Auch der Firmensitz in Nashville, Tennessee bleibt erhalten, während Incipio in Kalifornien beheimat ist.


Dennoch ergeben sich durch die teilweise sehr ähnlichen Produktsortimente Überschneidungen. Es wird sich zeigen, ob der neue Eigentümer so etwas akzeptiert oder das Sortiment begradigt. Im September 2015 hatte Incipio den Zubehörhersteller Incase übernommen, der Taschen und Hüllen für Apple-Produkte herstellt. Incipio kündigte im Juni 2016 zudem an, den Kopfhöreranbieter Skullcandy zu übernehmen. So langsam entsteht also ein neuer Zubehörgigant neben Belkin und Logitech.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Zubehörhersteller Griffin verkauft" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.