Soziales Netzwerk

Wird Google Plus zum zweiten 4chan?

Google hat den Gründer und jahrelangen Betreiber von 4chan, moot, eingestellt. moot heißt mit bürgerlichem Namen Christopher Poole und soll dem Team von Google Plus bei der Entwicklung des Sozialen Netzwerks weiterhelfen. Wie Poole Google Plus verändern wird, bleibt abzuwarten. Großen Einfluss wird moot aber auf jeden Fall haben, schließlich ist es im größtenteils alleine gelungen, eine der größten Webseiten der Welt aufzubauen.

Von   Uhr

Google hat sein Team mit einer überraschenden Personalie verstärkt. Offenbar hat der Internet-Gigant Chris Poole angestellt. Chris Poole soll unter Bradley Horowitz arbeiten, der als Vizepräsident von Photos und Streams auch für das hauseigene Soziale Netzwerk Google Plus verantwortlich ist.

Christopher Poole wird einigen Lesern wohl eher unter dem Namen moot bekannt sein. moot ist der Gründer und langjährige Betreiber des berühmt-berüchtigten Imageboards 4chan. 4chan lässt sich wohl am besten als pure Anarchie beschreiben, aus der genauso geniale und kreative wie absurde, brutale und unmoralische Inhalte hervorgegangen sind. 4chan – genauer das Unterforum /b/ – gilt als Wiege des rebellischen Kollektivs Anonymous, das in den vergangenen Jahren durch mehrere teils illegale Aktionen gegen Scientology, Sicherheitsbehörden und ISIS auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Christopher Poole hatte 4chan in 2003 gegründet. Bis 2008 wusste jedoch niemand, wer sich hinter dem Pseudonym moot verbarg. Im September des vergangenen Jahres hatte Poole 4chan dann für einen unbekannten Betrag an Hiroyuki Nishimura, den Gründer von 2Channel, verkauft. moot hatte 4chan mit 2Channel als Vorbild aufgebaut.

Wie sich die neue Personalie auf Google Plus auswirkt bleibt noch abzuwarten. Unbestreitbar ist, dass Poole mehr oder weniger im Alleingang eine der am meisten besuchten Internet-Seiten der Welt aufgebaut und mehr als zehn Jahre lang betrieben hat. Er wird wohl auch bei Google Plus einen großen Einfluss haben, sonst hätte in Google kaum angeheuert. Ein zweites 4chan wird Google Plus aber wahrscheinlich nicht werden. Die Kontroverse wäre riesig.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wird Google Plus zum zweiten 4chan?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.