Top-Themen

Themen

Service

Gerücht

Produktion im vollen Gange

Wird Apples TV-Streamingdienst günstiger als Netflix?

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple mit Hochdruck an eigenen TV-Shows arbeitet. Nach ersten Gehversuchen mit Carpool Karaoke und Planet of the Apps konnte sich das Unternehmen zahlreiche Shows sichern und arbeitet auch an Talkshows, die in Zusammenarbeit mit Talk-Legende Oprah Winfrey entstehen sollen. Während allerdings noch unklar ist, wie Apple die neuen Inhalte veröffentlichen wird, könnte es für Nutzer gar nicht so teuer werden. 

Am Wochenende veröffentlichte Recode einen Bericht über Apples TV-Pläne, die nach der offiziellen Bekanntgabe der Partnerschaft mit Oprah Winfrey einen neuen Dreh bekommen haben. Die Website geht aktuell von drei unterschiedlichen Optionen aus, wie Apple die Videoinhalte anbieten könnte. 

Kostenlos für iOS- & tvOS-Nutzer?

Dem Bericht nach äußerten sich „einige Industriebeobachter“ zu der Thematik. Diese gehen davon aus, dass Apple die neuen Inhalte teilweise oder gar völlig kostenlos über die TV-App für iOS- und tvOS-Nutzer bereitstellen könnte. Dies würde sich auch mit anderen Berichten decken, die von einer Erweiterung der TV-App sprechen. Ob allerdings Apple mehrere hundert Millionen US-Dollar für kostenfreie Inhalte investieren wird, ist jedoch fraglich. 

Alles in einem Paket oder doch einzeln?

Einen nicht weniger interessanten Ansatz sehen andere Beobachter. Apple könnte nämlich alle Dienste in ein großes Bundle packen und diese zusammen anbieten. Dem Bericht zufolge könnte zu den Inhalten Apple Music sowie AppleCare gehören. Auch wenn ein Rundum-Sorglos-Paket genial wäre, könnte vor allem ein erhöhter Preis viele Nutzer von einem monatlichen oder jährlichen Abonnement abschrecken. 

Günstiger wird es natürlich, wenn der Nutzer selbst entscheiden kann, welchen Dienst er bucht und welchen nicht. Ein nicht näher genannter aber hochrangiger Mitarbeiter eines TV-Unternehmens, der bereits mit Apple gesprochen hat, sagt, dass Apple einen eigenständigen TV-Streamingdienst plant, der günstiger als Netflix sein soll. Netflix kostet in Deutschland als Standard-Abo monatlich 10,99 Euro. 

Jede der drei Optionen ist auf ihre Weise interessant. Jedoch merkt man auch hier, dass Hollywood ebenfalls im Dunkeln tappt und keine konkreten Informationen zu Apples TV-Plänen hat. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Wird Apples TV-Streamingdienst günstiger als Netflix?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wer AppleMusik hat bekommt es umsonst, oder gegen einen Aufpreis von 2,99 im Monat. Mein Tipp!