Streit beigelegt

Wieder im Sortiment: Apple verkauft Smart-Health-Produkte von Nokia

Apple hat seinen Streit mit Nokia mittlerweile beigelegt. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen aus Cupertino die Smart-Health-Produkte des Anbieter nicht mehr länger im Apple Store angeboten, weder offline noch online. Nun aber gibt es die Rückkehr ins Portfolio.

Von   Uhr

Nokia hat außerdem mittlerweile die Produkte aus dem Bereich Smart Health unter der Dachmarke firmieren lassen (ehemals Withings). Nun also sind die Nokia-Produkte also wieder im Apple Store verfügbar. Wenn Sie eine clevere Körperwaage, eine smartes Fieberthermometer oder ein intelligentes Blutdruckmessgerät aus dem Hause Nokia suchen, finden Sie es ab sofort wieder im Apple-Store-Angebot. Online können Sie die Produkte in manchen Ländern bereits wieder bestellen (in Deutschland beispielsweise noch nicht). In den Ladengeschäften sollen sie in den kommenden Tagen eintreffen.

Patentstreit zwischen Apple und Nokia beigelegt

Dieser Entwicklung vorangegangen war ein Patentstreit zwischen den Unternehmen. Diese haben sich allerdings nun auf ein mehrjähriges Lizenzabkommen geeinigt. Nokia hatte zuvor im Dezember 2016 in den USA Beschwerde eingereicht, der iPhone-Hersteller würde gegen Patente des Unternehmen verstoßen. Der Konzern aus Cupertino reichte Gegenklage ein, warf dem skandinavischen Unternehmen vor, wettbewerbswidrig seine Patente subzulizenzieren, um weitere Gebühren einzustreichen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wieder im Sortiment: Apple verkauft Smart-Health-Produkte von Nokia" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.