Wearables: Google denkt über Einstieg bei Jawbone nach - YouTube weiterhin außerhalb der Gewinnzone

Wearables erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Einem Bericht zufolge denkt nun Google über einen Einstieg bei Jawbone, dem Fitness-Tracker-Hersteller, nach. Demnach erwägt der Internet-Konzern eine „strategische Investition“ bei Jawbone. Derzeit führten die beiden Unternehmen noch Gespräche. Zudem wurde bekannt, dass YouTube, das seit neun Jahren zu Google gehört, immer noch nicht rentabel ist.

Von   Uhr

Der US-Internetkonzern Google denkt einem Medienbericht zufolge darüber nach, beim Fitness-Tracker-Hersteller Jawbone einzusteigen. Google erwäge eine „strategische Investition“ bei Jawbone, wie der Blog „Re/code“ am Mittwoch unter Berufung auf mit den Plänen vertrauten Quellen berichtete.

Keine Übernahme von Jawbone durch Google

Die Größe der möglichen Investition ist aktuell nicht bekannt. Dem Bericht zufolge führen beide Unternehmen derzeit Gespräche. Re/code stellt zudem klar, dass Google es nicht in Erwägung zieht, den Hersteller von Fitness-Armbändern komplett zu übernehmen.

Anzeige

Jawbone, das seine Firmenzentrale in San Francisco hat, stellt neben Headsets und Lautsprechern Fitness-Devices her. Diese messen Körperdaten wie die Schrittzahl, die Schlafqualität und die verbrannten Kalorien. Zu den Jawbone-Produkten gehört unter anderem der Up3-Fitness-Tracker, die neueste Version des Jawbone Up. Nach seiner letzten Finanzierungsrunde ist Jawbone mehr als drei Milliarden US-Dollar wert.

Google-Tochter YouTube

Außerdem wurde bekannt, dass die Google-Tochter YouTube die Gewinnzone immer noch nicht erreicht hat. Das Wall Street Journal berichtet unter Berufung auf eingeweihte Kreise, dass das Internet-Unternehmen den Umsatz 2014 von drei auf vier Milliarden Dollar gesteigert habe. YouTube habe durch Werbeeinnahmen rund sechs Prodent zum Konzernumsatz beigetragen, jedoch nicht zum Profit. Allerdings stehe YouTube, das seit neun Jahren zu Google gehört, an der Schwelle zu den schwarzen Zahlen.

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Wearables: Google denkt über Einstieg bei Jawbone nach - YouTube weiterhin außerhalb der Gewinnzone" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.