Quelle: https://www.maclife.de/news/waehret-anfaengen-jeff-williams-erinnert-ans-unmoegliche-iphone-mac-life-100114245.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 10.07.19 - 13:05 Uhr

Wehret den Anfängen: Jeff Williams erinnert ans unmögliche iPhone

Jeff Williams: iPhone-Glas hielt viele Mitarbeiter auf Trab. Apple hat in kurzer Zeit eine Menge bewegt. Nach dem Weggang Jony Ives wurde Jeff Williams damit beauftragt, das Design von Apples Produkten stärker mit der Produktentwicklung zu verzahnen. Williams ist momentan ein Gesprächsthema. Da passt es ganz gut, dass er vor einigen Jahren genau zu diesem Thema auf einer Pressekonferenz in einem Werk von Corning (Gorilla Glas) sprach.

Im Januar 2007 stellt Steve Jobs das iPhone vor. Das Gerät, das der verstorbene Apple-Gründer seinerzeit der Öffentlichkeit vorstellte, nutzte Kunststoff als Displayschutz. 11 Tage vor der Veröffentlichung des ersten Apple-Smartphones im Juni 2007, gab der Konzern eine Pressemeldung heraus. Darin las man nur in einer Fußnote, dass das Mobiltelefon mit Glas als Displayschutz ausgeliefert würde.

Was in fünf Monaten alles passieren kann

Jeff Williams sprach 2017 bei Corning auf einer Pressekonferenz. Ebendieser Jeff Williams spricht in Zukunft auch ein Wörtchen mehr mit beim Produktdesign von Hardware und Software bei Apple, wenn Jony Ive das Unternehmen verlassen wird.

Lesetipp

18 Duftmarken von Jony Ive: So stilbildend war der Designer bei Apple

18 Duftmarken von Jony Ive: So stilbildend war der Designer bei Apple und darüber hinaus. Sie haben es vielleicht schon mitbekommen, aber der... mehr

Jobs stellte das Gerät vor und rief nur einen Tag nach der Präsentation Williams an. „Wir brauchen Glas“, soll er gesagt haben. Der damalige Apple-Chef beschwerte sich, dass durch das Tragen in der Hosentasche Kratzer auf dem Kunststoff entstanden seien.

Glas, das es nicht gibt muss her

Williams erwiderte, dass widerstandsfähiges Glas erst in den nächsten drei bis vier Jahren am Markt sei. Jobs hingegen ließ sich nicht beirren. Bis zum Produktstart im Juni „müsse“ das Gerät mit Glas als Displayschutz ausgeliefert werden („No you don’t understand, when it ships in June it needs to be glass“).

Zwei Tage später rief Williams der Chef von Corning an. Wendell Weeks erzählte dem heutigen COO Apples, dass sein Chef (Steve Jobs) ihn angerufen hätte, und sich über die Glasqualität beschwerte. Man griff dann in die Forschungsschublade und setzte alle Hebel in Bewegung, um aus dem Produkt auf dem Papier etwas zu machen, das dann als „Gorilla Glass“ bekannt wurde.

Jeff Williams: Wird jetzt alles besser?

Dieses Video brachte nun Dave Mark von The Loop wieder aufs Tapet, obwohl es bereits zwei Jahre alt ist. Denn die Diskussionen darüber, was für Konsequenzen der Weggang Ives hat, und ob Williams sogar Nachfolger von Tim Cook werden könnte, weil er sich deutlich mehr für die Produktentwicklung interessieren soll (das ist sein Job als COO), reißen nicht ab.

Produkthinweis

Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)