iPhone-Integration

Volkswagen will CarPlay noch 2015 unterstützen

Volkswagen hat auf der CES 2015 in Las Vegas bestätigt, dass in den Autos künftig Apples CarPlay unterstützt wird. Wann die ersten Modelle genau auf den Markt kommen werden, deren Displays Smartphone-Inhalte anzeigen, ist noch nicht bekannt, doch lange wird es nicht mehr dauern, bis Golf und Co. mit Apples Hardware harmonieren.

Von   Uhr

Volkswagen will nun sowohl Apples CarPlay als auch Googles Android Auto unterstützen. Das bekräftigte der deutsche Automobilhersteller auf der Elektronikmesse CES 2015 in Las Vegas. Die ersten Fahrzeuge, die mit dem neuen Entertainment- und Navigationssystem ausgestattet sein werden, sollen in den USA und Europa noch 2015 ausgeliefert werden. Schon im Juli 2014 wurde bekannt, dass Apple und VW miteinander wegen der CarPlay-Funktion miteinander sprechen.

CarPlay wird auf Volkswagens neuem Infotainmentsystem MIB II (“Modular Infotainment Platform”) laufen, das ins Armaturenbrett eingelassen ist. Neben CarPlay wird auch Googles Android Auto und MirrorLink unterstützt. VW vermarktet die Lösung unter dem Namen App-Connect und macht es Autokäufern damit leichter, weil es keine Festlegung auf iOS oder Android gibt. Mit MirrorLink werden auch die Smartphones anderer Hersteller integriert werden können, die diese Lösung setzten. Dazu gehören auch Samsung, HTC, LG und Sony.

Als Apple CarPlay mit iOS 7.1 vorstellte, schien es so, als würde Volkswagen nur Apples Lösung unterstützen, doch Android-Nutzer wollte man dann wohl doch nicht ausgrenzen. Vermutlich dauerte die Integration beider Systeme ins Auto etwas länger als erwartet. Das war zumindest bei Mercedes Benz und Volvo so, die ebenfalls ihre Pläne für die Smartphone-Integration ins Auto etwas verschieben mussten.

Welche VW-Fahrzeuge zuerst mit dem MIB II ausgerüstet werden, ist nicht bekannt.

Mit Carplay werden Smartphone-Inhalte auf das Autodisplay gebracht. So kann der Fahrer oder Beifahrer die die Mediensteuerung, die Navigation und die Telefon- und SMS-Funktion während der Fahrt nutzen. Zur Erleichterung und damit es weniger Ablenkung gibt, werden auch Sprachsynthese- und -erkennungsfunktionen eingesetzt.

Carplay arbeitet in Verbindung mit Blackberrys QNX Car Platform, die im Infotainment-System von zahlreichen Herstellern eingesetzt wird. Apples Carplay wird für Autos der Marken BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota sowie Ferrari und Volvo geplant. Auch Nachrüstoptionen für Auto-Entertainmentsysteme gibt es.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Volkswagen will CarPlay noch 2015 unterstützen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Also dauert es nochmal 2 Jahre, bis es dann bei VW den Massenmarkt erreicht. CarPlay, weiter so!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.