Zwei neue Beta-Versionen

Vierte OS X 10.11.1 Beta will großen Bug beheben

Über Nacht verteilte Apple die nunmehr vierte Beta-Version an Entwickler und an Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms. Die neue Beta-Version steht für beide Gruppen ab sofort über den Mac App Store zum Download bereit. Mit dem Update wurde nicht nur die Stabilität des Betriebssystems weiter verbessert, sondern es behob auch diverse Fehler. Bahnbrechende neue Funktion dürfen aber von Build-Nummer 15B38b nicht erwartet werden.

Von   Uhr

Nahezu wöchentlich veröffentlicht Apple nun neue Beta-Versionen zum ersten großen Update für OS X 10.11 El Capitan. Neben zahlreichen kleineren Fehlerbehebungen dürfen Sie sich über eine erhöhte Stabilität und Kompatibilität freuen. Mit OS X 10.11.1 El Capitan halten die schon aus der iOS 9.1 Beta bekannten neuen Emoji-Symbole Einzug in das Mac-Betriebssystem.

Weiter hat sich Apple zwei wichtigen Fehlern angenommen, die vielen Nutzern schon seit Veröffentlichung von El Capitan einige Probleme bereitet haben. Zum einen kümmerte man sich um die Schwierigkeiten mit Apple Mail. Diese verhinderten oftmals den Import alter Mail-Postfächer und machte ebenso Probleme bei IMAP-Konten. Zum zweiten werden alle Tester dazu angehalten auch die Drittanbieter-Anwendung Microsoft Office 2016 ausgiebig auf Probleme zu testen. Ob Office 2016 nun unter OS X 10.11.1 stabiler läuft, ist derzeit nicht bekannt, aber Microsoft arbeitet eng mit Apple zusammen, um die bestmögliche Stabilität zu gewährleisten.

Ein genauer Veröffentlichungstermin steht, wie für iOS 9.1, zur Zeit noch nicht fest. Aufgrund der schnell-voranschreitenden Entwicklung kann man jedoch von einer baldigen Freigabe für Endkunden ausgehen. Wenn Sie zur Entwicklung und Fehlerbehebung beitragen möchten, dann können Sie sich gerne hier für das Apple Beta Software-Programm anmelden. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Vierte OS X 10.11.1 Beta will großen Bug beheben" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bei mir startet der iMac 21" mit FD 1 TB seit dem Update nicht mehr, bleibt im Fortschrittsbalken hängen. Nur noch im Safe-Mode, danach System neu installiert über diese Funktion. Nach einem Neustart bleibt er wieder hängen. Festplatte etc ist alles i.O. (Erste Hilfe und "D" drücken für Diagnostik Modus teigt nichts), schein an einer unsauberen Systeminstallation oder -konfiguration zu liegen. Schlampig programmiert??

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.