Doppelte Geschwindigkeit

USB-C kommt in Zukunft auf 20 GBit/s

Nach USB 3.1 kommt USB 3.2 und damit eine doppelt so hohe Geschwindigkeit wie bisher. Die Standardisierung des Übertragungsprotokolls wurde durch das USB Implementers Forum (USB-IF) abgesegnet, so dass bald Hardware mit 20 GBit/s erwartet werden kann.

Von   Uhr

USB 3 wird nochmals schneller. Der neue Standard USB 3.2 (PDF) sieht Übertragungsraten von 20 GBit/s vor. Die entsprechende Hardware ist allerdings noch nicht verfügbar - weder in Form von Hubs noch in Form von Endgeräten.

Die USB-3.2-Verbindungen werden ausschließlich über die USB-C-Schnittstelle möglich sein, weil der Standard das so vorsieht. Das hat den Vorteil, dass die Stecker nicht mehr gewechselt werden müssen und auch Adapter nicht erforderlich sind, wenn USB-C-Hardware im Haus ist. USB 3.2 ist abwärtskompatibel zu USB 3.1.

Leider gibt es keine Kennzeichnung, mit der man optisch unterscheiden könnte, ob eine Buchse nun USB 3 mit SuperSpeed, SuperSpeed+ oder lediglich USB 2.0 erzielen kann. Wann Apple den neuen Standard einsetzen wird, ist nicht abzusehen. Apple hatte beim neuen MacBook Pro, das im November 2016 erschien, nur noch USB-Typ-C-Schnittstellen mit Thunderbolt eingebaut.

Wer ältere Hardware anschließen will, die eine solche Schnittstelle nicht bietet, benötigt einen Adapter, wobei die von Apple besonders teuer sind. Eine Zeitlang war die Kritik an Apples Entscheidung für die Schnittstelle so groß, dass sich der Hersteller bemüßigt fühlte, die Adapter für die Hälfe des normalen Preises abzugeben.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "USB-C kommt in Zukunft auf 20 GBit/s" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

USB-C gehört sicherlich die Zukunft und eine Weiterentwicklung ist Sinnvoll [Thumbs Up Sign]

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.