US-Präsidentschaftswahl 2016: So verfolgen Sie die Wahlnacht

Quelle: https://www.maclife.de/news/us-praesidentschaftswahl-2016-verfolgen-wahlnacht-10085016.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 08.11.16 - 16:38 Uhr

US-Präsidentschaftswahl 2016: So verfolgen Sie die Wahlnacht

Die US-Bürger werden heute Nacht entscheiden, wer ihr neuer Präsident sein soll. Außerdem stimmen die US-Amerikaner über diverse andere Posten ab und auch darüber, ob Marihuana in weiteren Staaten legalisiert werden soll. Wer die US-Präsidentschaftswahl oder eine der anderen Entscheidungen heute Nacht verfolgen möchte, hat hierfür gleich mehrere Möglichkeiten.

Nach mehr als einem Jahr geht der Wahlkampf um das Amt des US-Präsidenten heute zu Ende. Denn am heutigen Dienstag wählen die US-Amerikaner den Nachfolger Barack Obamas. Aufgrund der Zeitverschiebung sind die USA jedoch zwischen sechs und neun Stunden „hinter“ uns. Deshalb wird es das Wahlergebnis nach deutscher Zeit erst morgen früh geben. Nichtsdestotrotz wird die ganze Nacht über den Wahltag berichtet – auch in den deutschen Medien. Schließlich lassen sich auch Umfragen hochrechnen. Außerdem werden alle Präsidentschaftskandidaten im Laufe der Nacht etwas zu sagen haben, genau wie Politikexperten und Analysten. Außerdem darf man nicht vergessen, dass es heute nicht nur um das Amt des Präsidenten geht. Auch das Repräsentantenhaus und ein Drittel des US-Senats werden gewählt. Zudem geht es um viele weitere Posten. Fünf US-Staaten stimmen auch darüber ab, ob der Konsum von Marihuana legalisiert werden soll.

Lesetipp

Google-Suche des Tages: Was passiert nach dem Brexit?

Die Briten wollen die Europäische Union verlassen – das ist das Ergebnis des Referendums über den EU-Ausstieg des Vereinigten Königreichs.... mehr

Wer sich für eines dieser Themen interessiert und die Wahlen verfolgen möchte, hat mehrere Möglichkeiten:

ARD: Die US-Wahlnacht im Ersten mit Berichten, Videos und einer Sendungsübersicht. Der Live-Stream startet um 22:45 Uhr.

Facebook: Diverse US-Medien, darunter auch CNN, ABC News, The New York Times und The Washington Post füllen ihre Facebook-Ticker heute Nacht quasi im Minutentakt. Einige Medien werden auch via Facebook einen Live-Stream anbieten.

Twitter: Unter den Hashtags #Election2016 und #ElectionNight können sich Twitter-Nutzer alle möglichen Tweets zu den US-Wahlen durchlesen.

New York Times: Die renommierteste US-Tageszeitung hat für die Wahl seine Online-Dienste von jeder Gebühr und Abonnementschranke befreit. Nutzer können auf NYTimes.com also der Berichterstattung kostenlos und ohne Einschränkungen folgen.

CNN: Der bekannteste Nachrichtensender der USA, CNN, hält Besucher seiner Webseite mit Videos, einem Live-Ticker und weiteren Berichten immer auf dem Laufenden. Einen Live-Stream des Senders selbst hat CNN aber (noch) nicht auf seiner Webseite zur Verfügung gestellt.

YouTube: Bloomberg und NBC News werden sich die Nacht über wohl vor allem auf die Veröffentlichung kommentierter Video-Beiträge auf YouTube konzentieren.

Statistik & Prognose: Die Statistiker von FiveThirtyEight bieten auf ihrer Webseite ständig die aktuellsten Zahlen, Hochrechnungen und Karten zur US-Wahlnacht an. Dort erhalten Besucher unkommentierte Zahlen und Prognosen aus erster Hand.

Auszählung: Auf Politico finden Besucher das tatsächliche Wahrergebnis. Politico wird die Auszählung begleiten und die Zwischenergebnisse direkt auf seiner Webseite veröffentlichen.