Neues Medienangebot

Unterhaltung für die Jüngsten: iBooks Storytime für Apple TV veröffentlicht

Für Kinder, die erst noch Lesen lernen müssen, hat Apple nun ohne große Ankündigung das neue „iBooks Storytime“ für das Apple TV der vierten Generation veröffentlicht. Damit können diese interaktive Lesebücher am großen Bildschirm genießen.

Von   Uhr

Man muss in der Historie des Apple TV nicht Donald Trump bemühen, um auf einen gewissen Protektionismus hinzuweisen; viele der Funktionen der Set-Top-Box (Universalsuche, TV-App) etc. funktionieren in den USA vorzüglich, im Rest der Welt aber eher unterdurchschnittlich. Bei dem neuen Produkt „iBooks StoryTime“ ist es leider genauso. Denn bislang gibt es die App ausschließlich in den USA.

Sie fungiert wie ein Hub, respektive Katalog von kindgerechten Inhalten, die zudem interaktiv dargebracht werden. Kuratiert werden diese von einer Gruppe von Apples App-Store-Redakteuren. US-Kunden schenkt Apple derzeit den Titel „Dora’s Big Buddy Race Read-Along Storybook“.

Es lässt sich sicherlich trefflich darüber diskutieren, ob mit derlei Software Eltern nur noch weiter aus der Verantwortung genommen werden, oder ob Kindern schon früh der Zugang zu interaktiven Medien mit „altersgerechtem“ Inhalt geboten wird.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Unterhaltung für die Jüngsten: iBooks Storytime für Apple TV veröffentlicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.