Wearable Technology

Umfrage: Der Erfolg der Apple Watch ist ein Widerspruch

Was ist denn nun eigentlich mit diesem Wearables-Markt. Auch nach dem recht erfolgreichen Verkaufsstart der Apple Watch scheinen die Wearables immer noch nicht so richtig Fahrt aufzunehmen. Lediglich günstige Fitness-Tracker sieht man regelmäßig an den Handgelenken. Teure Smartwatches wie die Apple Watch sind jedoch eher selten anzutreffen. Ein Marktforschungsunternehmen versucht nun die Gründe für die schleppende Entwicklung des Wearables-Marktes herauszufinden.

Von   Uhr

Das Marktforschungsunternehmen Juniper Research hat eine groß angelegte Umfrage zu Wearable Technology durchgeführt, die zu einem zwiespältigem Ergebnis kommt:

Die Befragten ordnen Apple als die „coolste“ Marke für Wearable Technology ein, gefolgt von Samsung, Google, LG und Sony. Marken wie Nike, Rolex und Adidas landen auf den dahinter liegenden Plätzen. Gleichzeitig sind die Teilnehmer der Umfrage sehr preisbewusst. Nur jeder fünfte Befragte gab an, dass er oder sie mehr als 175 US-Dollar für ein Wearable ausgeben würde. Die meisten Smartwatches liegen deutlich über diesem Betrag. Die Apple Watch kostet sogar mehr als das doppelte.

Das Hauptproblem scheint jedoch weniger der Preis, sondern die sogenannte fehlende Killer-Funktion zu sein. Dass Nutzer bereit sind, viel Geld für ein einzigartiges und äußerst nützliches Produkt auszugeben, haben diverse Apples Produkte wiederholt bewiesen: So geben Kunden teilweise mehr als 1.000 Euro für ein Smartphone aus. Den zusätzlichen Nutzen einer Apple Watch oder einer anderen Smartwatch können jedoch nur wenige erkennen. Man könnte also sagen, dass das Smartphone ein zu gutes Allround-Gerät ist, das nur wenig Platz für andere Produkte neben sich lässt.

Wearable Technology gilt seit Jahren als der nächste große Markt. Bisher konnte sich der Wearables-Markt aber noch nicht als Massenmarkt durchsetzen – auch wenn günstige Fitness-Tracker nach und nach an immer mehr Handgelenken zu sehen sind. Große Hoffnungen ruhten deshalb auf der Apple Watch. Schließlich wurden im letzten Jahrzehnt so ziemlich alle Produkte Apples zu einem großen Erfolg.

Die Apple Watch verkaufte sich in den ersten Tagen nach dem Marktstart hervorragend. In den späteren Wochen brachen die Verkaufszahlen jedoch angeblich etwas ein. Apple hat keine absoluten Zahlen veröffentlicht, sondern gibt bisher lediglich an, dass das Unternehmen mit den Verkaufszahlen der Apple Watch zufrieden sei.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Umfrage: Der Erfolg der Apple Watch ist ein Widerspruch" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.