Social Media

Twitter will Nutzern die chronologische Timeline zurückbringen

Twitter möchte seinen Nutzern mehr Kontrolle über die eigene Timeline geben. Dazu gehört auch ein möglicher Rückkehr zur chronologischen Timeline, die Beiträge von Personen und Einrichtungen, denen man folgt, in ihre zeitlichen Reihenfolge angezeigt werden. Twitter verteidigt trotzdem seine berechnete Gewichtung in der Darstellung, weil einige Nutzer nichts „Wichtiges“ verpassen wollten. Doch genau das wird als Bevormundung empfunden.

Von   Uhr
Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Vor zweieinhalb Jahren führte Twitter einen Algorithmus ein, der in der Darstellung der Timeline eine Gewichtung vornimmt. Davon versprach man sich mehr Interaktionen der Nutzer. Jetzt gibt Twitter jedoch eine veränderte Einstellung für „Die besten Tweets zuerst anzeigen“ frei. Wer diesen Punkt in den Einstellungen abwählt, bekommt wieder eine zeitliche Reihenfolge in der Timeline zu sehen, bei der die älteren Beiträge unten und die neueren oben stehen. Twitter verspricht zudem, eine bessere und vorübergehende Einstellung einzurichten, mit der man sich die Top-Tweets zu sehen bekommt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Twitter will Nutzern die chronologische Timeline zurückbringen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wie cool ist das denn :) Ein Screenshot aus Street View als Beitragsfoto :)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.