WWDC-Vorschau

tvOS 11 Wunschliste: So könnte Apple TV verbessert werden

In knapp 24 Stunden wird Apple-CEO Tim Cook die Bühne im McEnery Convention Center betreten und die WWDC 2017 mit einer rund zweistündigen Keynote eröffnen. Wie schon im vergangenen Jahr wird morgen wohl wieder nur wenig Bühnenzeit für Apples tvOS 11 eingeräumt. Dennoch soll das nicht bedeuten, dass hierbei keine großartigen neuen Funktionen zu erwarten sind. Wir erwarten zahlreiche Detailverbesserungen sowie lang ersehnte Features für Apple Set-Top-Box.

Von   Uhr

Zur letzten WWDC kündigte Apple leider nur wenig Interessantes für den deutschen Markt an. Mit Single-Sign-On und der TV-App wurden die zwei größten Neuerung nur für den amerikanischen Markt angekündigt. In diesem Jahr könnte man jedoch zumindest die TV-App für weitere Gebiete ankündigen. Gleichzeitig sollte endlich Netflix in Apples TV-App integriert werden.

Multi-User-Login in tvOS 11

Wichtiger wäre uns jedoch ein neues Login-System, das es erlaubt, dass sich mehrere Nutzer ein Apple TV teilen können und jeder dann einen individuellen Home-Bildschirm samt Apps einrichten kann. Gerade in Haushalten mit Kindern ließen sich dann geschütztere Umgebungen einrichten. Ähnlich wie bei Nintendos Switch-Konsole könnten wir uns vorstellen, dass Eltern den Account ihrer Kinder tägliche Bildschirmzeiten zuteilen können.

Apple TV als besseres HomeKit-Hub

​Aktuell lässt sich das Apple TV (4. Generation) schon als HomeKit-Hub einrichten. Dadurch lassen sich die heimischen Geräte etwa über das Internet steuern. Wer aber eine individuelle Konfiguration erwartet, der wird enttäuscht. Wir wünschen uns daher eine Home-App für tvOS 11, die sowohl die Geräte verwalten als auch steuern kann, denn derzeit ist dies nur mit Apples Sprachassistenten Siri möglich. 

Doch auch Siri kann unter tvOS nicht alles, was unter iOS möglich ist. Hier sollte mehr Kontinuität vorhanden sein – nicht nur im Funktionsumfang, sondern auch in der Zusammenarbeit mit anderen Geräten und Diensten. So könnte es praktisch sein schnell Notizen oder Erinnerungen zu erstellen oder schnell die nächsten iCloud-Kalendertermine abzufragen, während man eine Serie auf Netflix schaut.  Womöglich lässt man diese Funktion auch außen vor, wenn man tatsächlich einen Siri-Lautsprecher ankündigen sollte.

Bekommt HomeKit auch eine tvOS-App?
Bekommt HomeKit auch eine tvOS-App? (Bild: Apple)

Videos und Apple Music in tvOS 11

Es wird seit langer Zeit spekuliert, dass Apple sowohl iTunes als auch die Musik-App unter iOS überarbeiten wird, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Daher liegt es nahe, dass auch die Musik-App in tvOS einer Frischzellenkur unterzogen wird. Da in Kürze die ersten exklusiven Serien in Apple Music starten, wäre dies in jedem Fall sinnvoll.

Mit dem Start von „Planet of the Apps" und „Carpool Karaoke: The Series" wünschen wir uns gleich noch zwei Video-Features. Auf der einen Seite wäre da eine Bild-in-Bild-Funktion, die es beispielsweise erlaubt eine Serie auf Netflix zu schauen, während in einem verkleinerten Fenster am Rand eine Sportveranstaltung läuft. 

Bekommt HomeKit auch eine tvOS-App?
Bekommt HomeKit auch eine tvOS-App? (Bild: Apple)

Die zweite Seite ist weniger ein Feature als vielmehr eine Fortführung der bisherigen Bemühungen eine News-Plattform  á la Flipboard zu bieten. Da das Lesen von Nachrichten auf dem TV nicht komfortabel ist, sollte Apple News nicht direkt portiert werden, sondern in ein neues Format gebracht werden. Dort könnten kuratierte News verschiedener Nachrichten-Plattformen im übersichtlichen Videoformat untergebracht werden. Dazu wären auch Livestreams von Nachrichtensendern denkbar. 

Auch wir können nur Vermutungen zu tvOS 11 anstellen, ob sich diese Bewahrheiten erfahren Sie bei uns morgen ab 19 Uhr, wenn Apple-CEO Tim Cook und sein Team zur großen WWDC-Eröffnungskeynote die neuesten Produkte des Unternehmen vorstellen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "tvOS 11 Wunschliste: So könnte Apple TV verbessert werden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Habe Apple TV nur zum Streamen von Videos und als einzig brauchbare iTunes Jukebox.
Tv sehen ist nicht und genau da fehlt es auch.
Eigentlich nutzlos dieses Teil. Aber wen es tröstet; Android TV ist genau so für die Tonne.
Wann kommt endlich ein DVB-C dual Tuner oder zu mindeste die Möglichkeit, meine Technisat STC zu bedienen bzw. davon zu streamen?
Auch Apps fehlen komplett oder sind unbrauchbar, wie z.B. Twitter. Wo bleibt TuneIn zum Radio hören? Es happert an allen Ecken. Nicht mal blind bedienen lässt sich das Teil, die entsprechende App bietet nur ein Touchpad an.

Hm, da hat sich wohl wer die Box gekauft, hingestellt, nicht alles auf Anhieb gefunden und dann sein gelassen. (Wäre natürlich gut wenn man alles auf Anhieb findet).
Fernsehen mit zattoo ist ein Genuss, speziell mit von in die Schweiz.
Radio apps gibt's wie sand am Meer und auch genügend Apps die eine Verbindung mit einem (dafür geeigneten) Sat Receiver herstellen.
Auch der hier monierte multilogin funktioniert übrigens wunderbar. Sicher nicht mit programmierbaren Zeiten, aber zumindest mit angepassten Apps je ID.
Und blind bedienen: auf der Siri Remote gibt es genügend Button für Start Stopp laut und leise, was fehlt da?

Hallo. Ihr schreibt, dass die Netflix App integriert werden soll. Aber Netflix funktioniert doch. Selbst in der Suche. Meintet Ihr Amazon Video? Das sollte ganz oben stehen

Hallo LAKL,
damit ist gemeint, dass Netflix in Apples TV-App integriert werden soll, die momentan noch nicht in Deutschland verfügbar ist.

Verstehe. Ok. Damit hätten wir vor allem das Thema, dass die TV App auch nach Deutschland kommen muss. Allerdings ist der europäische TV Markt kein einfacher. Leider werden hier Lizensierungen gegen eine entsprechende App sprechen, wenn Apple und nichtnmal überrascht und Geld in die Hand nimmt und mit den Rechteverwertern auch in Europa verhandeln. Im Moment konzentriert man sich doch nur auf die USA...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.