Smartwatch-Zubehör

WRBLS: Schicke Apple-Watch-Armbänder aus Deutschland (Update: Ausprobiert!)

Während Apple für die Apple Watch viele unterschiedliche Leder- und Metall-Armbänder anbietet, hält sich die Auswahl beim Sport-Armband in Grenzen. Sie sind meist einfarbig und stehen nur in relativ wenigen Farben zur Auswahl. Das Unternehmen WRBLS hat nun eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen die dies ändern will: Zum Anfang soll es zwölf Sport-Armbänder mit unterschiedlichen Mustern für die Apple Watch geben – und das zum schmalen Preis.

Update, 2. März 2016: Wir haben die Bände rinzwischen ausprobieren können und unseren Ersteindruck dieser News hinzugefügt.

Von   Uhr

Bei der Apple Watch handelt es sich bekanntlich nicht nur um ein nützliches Gerät, sondern auch um ein Stück Mode. Die Apple Watch ist bei all ihren Funktionen auch eine Armbanduhr und deshalb wie alle Armbanduhren auch ein Statussymbol und ein modisches Statement. Wie alle Wearables soll die Apple Watch deshalb auch „nach etwas aussehen“ und sich natürlich auch noch von allen anderen Uhren und Smartwatches unterscheiden. Während Apple sich erfolgreich darum gekümmert hat, dass die Apple Watch ein schickes Design erhält, ist bei den Armbändern noch Luft nach oben.

WRBLS ausprobiert (unser Update vom 2. März 2016)

Das Team der Mac Life hatte inzwischen die Gelegenheit, zwei Vorserienmuster der WRBLS-Armbänder zur Probe zu tragen. Hierfür haben wir per Briefpost zwei Samples erhalten. Beim Auspacken der beiden Bänder stieg uns ein leichter Geruch nach Plastik in die Nase – ein dezenter Duft nach „neu“, der auch mehrere Tage nach dem Auspacken nicht verschwand, aber auch nicht unangenehm ist.

Die Trennung der mit dem jeweiligen Motiv bedruckten Oberseite von der nicht bedruckten und am Arm anliegenden Unterseite ist sauber. Generell hinterlässt die Verarbeitung einen guten Eindruck: Die Farben sind satt, der Druck sauber und der Schließmechanismus als Kopie der original Sport-Armbänder von Apple praktisch und funktional. Die Kanten der Bänder sind allerdings weniger stark abgerundet als die der Apple-Sport-Armbänder. Beide Samples haben sich als wasserfest erwiesen, zumindest unter der Dusche und beim Händewaschen. Wie lange der Druck allerdings mit Blick auf potenziellen Abrieb und weitere Faktoren tatsächlich hält und wie hoch dessen UV-Beständigkeit ist, muss der Alltag zeigen.

Der Kickstarter läuft noch bis 11. März, mehr als 25.000 Euro des Finanzierungsziels von 35.000 Euro wurden dabei mit Stand vom 2. März 2016 bereits erreicht. Uns erinnerten die farbenfrohen WRBLS-Armbänder mit ihren vielen verschiedenen Designs im besten Sinne an die Vielfalt der einst so angesagten Modeuhren von Swatch – wer auf der Suche nach mehr Individualität in Sachen Apple Watch ist, wird hier defintiv fündig und sollte das Projekt unterstützen. Qualitativ erreicht man das Apple-Original aber unseren ersten Erfahrungen nach nicht ganz, dafür fällt die Alternative von WRBLS aber preislich auch günstiger aus.

Stefan Molz

Auch Apple hat das erkannt und ist unter anderem mit Hermès eine Kooperation eingegangen, um bei den Armbändern für die Smartwatch eine größere Auswahl anbieten zu können. Während es jedoch bei den Metall- und Lederarmbändern im Apple Store eine recht große Auswahl unterschiedlicher Modelle gibt, ist die Variation bei den Sport-Armbändern etwas beschränkt. Sie sind in der Regel einfarbig und nur in einer begrenzten Farbauswahl zu haben.

Dabei bietet gerade das Sport-Armband sehr viele Möglichkeiten. Das Unternehmen WRBLS möchte diese Möglichkeiten nutzen und hat eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, die verschieden gestaltete, schicke Sport-Armbänder für die Apple Watch zum Ziel hat. WRBLS will über die Crowdfunding-Kampagne 35.000 Euro an Startkapital einsammeln. Drei Wochen vor Ende der Kampagne hat das Unternehmen bereits mehr als 20.000 Euro eingenommen.

WRBLS hat auf seiner Kickstarter-Seite Bilder von zwölf verschiedenen Armbändern veröffentlicht, die in die Kategorien „Sporty“, „Urban Stylers“ und „Business Casual“ sortiert sind. Alle Armbänder zeichnen sich durch individuelle Muster aus – manche aufregend, andere gedeckt. Aus der Kickstarter-Beschreibung geht hervor, dass künftig weitere Armband-Varianten zu erwarten sind.

Die fertigen Armbänder werden basierend auf der Kickstarter-Kampagne zwischen 30 Euro und 40 Euro kosten. Zum Vergleich: Ein originales Apple-Sport-Armband kostet 59 Euro.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "WRBLS: Schicke Apple-Watch-Armbänder aus Deutschland (Update: Ausprobiert!)" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Immer noch zu teuer...

Bänder sehen ziemlich fett aus.

Sehr cool für die Apple Watch ist auch das neue Game "SWITCH IT OFF!". Download hier: https://itunes.apple.com/at/app/id1077346288

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.