Content für die Massen

Talkshow-Queen Oprah Winfrey entwickelt mit Apple TV-Shows

Apple hat eine mehrjährige Produktionspartnerschaft mit Oprah Winfrey geschlossen, um Shows für einen neuen Videoabonnement-Service zu erstellen, der in Arbeit ist, berichtet das Wall Street Journal. 

Von   Uhr

Apple und Winfrey nannten keine Details über die Art der Inhalte, die für Apple erstellt werden sollen, aber Apple betonte in seiner Pressemitteilung,  Winfrey würde neue Inhalte zusammen mit Apple entwickeln. 

Oprah Winfrey ist in den USA eine angesehenen Produzentin und auch international bekannt als Talkshow-Moderatorin, Philanthropin und die Geschäftsführerin von OWN.

Gemeinsam wollen Winfrey und Apple originelle Sendungen entwickeln. Wir gehen davon aus, dass es sich um eine Talkshow im Sinne von David Lettermann auf Netflix handelt, die mit internationalen Gästen auch ein Publikum außerhalb der USA anspricht.

Apple hat schon Verträge für Dutzende von eigenen Fernsehsendungen unterzeichnet, die von der Science-Fiction-Serie "Amazing Stories" über die Podcast-basierte Drama-Serie "Are You Sleeping" bis hin zur Cartoon-Serie "Central Park" reichen. Apple will damit gegen Amazon Prime Video und Netflix ankämpfen und deren Vormachtstellung angreifen. Das dürfte aufgrund es Zeitvorsprungs und des riesigen Content-Angebots der beiden aber sehr schwer werden.

Die erste von Apples Fernsehsendungen soll schon 2019 angeboten werden. Wie Apple die Inhalte vermarkten will, ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird Apple einen eigenen Videostreaming-Dienst aufbauen, heißt es beim Wall Street Journal.

https://www.flickr.com/photos/aphrodite-in-nyc • CC BY 2.0

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Talkshow-Queen Oprah Winfrey entwickelt mit Apple TV-Shows" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wer guckt sich denn Fernsehshows auf Streamingdiensten an?
Interessant sind die nur, wenn sie live im TV gesendet werden.

Ich weis nicht ob das nur mir so geht, aber irgendwie denke ich das Apple es mit seinen TV Produktionen besser lassen sollte, bisher gibt es nur totaler Nonsens. Wer denkt dass sowas Erfolg haben wird? Vermutlich Eddy Cue, der auch dachte, dass man kein 4K im Apple TV braucht.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.