Für SxS-Karten

Sonnet veröffentlicht superschnellen dualen Kartenleser mit Thunderbolt 3

Sonnet veröffentlicht mit dem SxS Pro Kartenleser den ersten dualen Kartenleser mit Thunderbolt 3. Das Gerät ermöglicht das Auslesen von SxS Speicherkarten mit einer Bandbreite von bis zu 2750 MB die Sekunden und wird über USB-C mit dem Computer verbunden.

Von   Uhr

Die Auflösung bei Fotos und Video nimmt immer mehr zu und damit auch die Größe der Dateien. Die Anzahl der 4K-Videos und Geräte die diese wiedergeben können steigt und bis sich diese Auflösung als Standard durchsetzen wird, ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit. Wer im professionellen Foto- oder Videobereich tätig ist, braucht also entsprechende Hardware um die Datenmengen verarbeiten zu können. Sonnet bietet nun mit dem SxS Pro  bereits einen zweiten Kartenleser mit Thunderbolt 3, also bis zu 40 Gigabyte die Sekunde Geschwindigkeit. Das besondere an dem Gerät ist, dass sich gleichzeitig zwei SxS-Karten auslesen lassen. Auch SD und XQD-Karten sind mit entsprechenden Adaptern kompatibel.  

Angeschlossen werden kann der Kartenleser mit Aluminiumgehäuse über USB-C an Macs oder Windowsrechner mit Thunderbolt 3. Thunderbolt 2 ist an älteren Macs mit Adapter möglich. Dabei sind zwei USB-C Eingänge vorhanden. Der eine Port ist für den Anschluss am Rechner vorgesehen, der zweite bietet per Reihenschaltung die Möglichkeit bis zu fünf weitere Thunderbolt-Geräte anzuschließen, bzw. zwei 4K oder ein 5K-Display. Wer möchte kann auch mehrere Kartenleser von Sonnet aufeinander stapeln.

Der SxS Pro Kartenleser (SF3-2SXS) ist ab sofort für 429 Euro erhältlich und kann direkt beim Hersteller bezogen werden. Bei weiteren Händlern ist der Artikel aktuell noch nicht gelistet, was sich sicher in den nächsten Tagen ändern wird. 
 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sonnet veröffentlicht superschnellen dualen Kartenleser mit Thunderbolt 3" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.