Quelle: https://www.maclife.de/news/prognose-samsung-kann-2018-nicht-apples-iphone-mithalten-10099245.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 02.01.18 - 17:55 Uhr

Prognose: Samsung kann 2018 nicht mit Apples iPhone mithalten

Das Marktforschungsunternehmen TrendForce wagt sich mit einer ersten Prognose für das Kalenderjahr 2018 vor. Demzufolge wird Apple mit seinem iPhone einen „enormen“ Zuwachs erleben. Gleichzeitig wird der ärgste Konkurrent, Samsung, auf der Strecke bleiben. Die Smartphone-Industrie als Ganzes wird notgedrungen weniger Wachstum erfahren als noch 2017.

Der Smartphone-Markt wird laut TrendForce 2018 weiter wachsen. Allerdings langsamer als noch im letzten Jahr. Steigende Preise für Bauteile würden neben der zunehmenden Sättigung am Markt ein Grund dafür sein.

iPhone-Verkäufe legen 2018 deutlich zu

TrendForce legt sich fest: Die kommenden iPhone-Modelle in diesem Jahr werden dem Unternehmen aus Cupertino helfen. Die Verkaufszahlen würden deutlich angekurbelt. Um satte siebeneinhalb Prozent soll die iPhone-Produktion 2018 steigen.

2017 sei die iPhone-Produktion gegenüber dem Jahr zuvor lediglich um rund drei Prozent gewachsen. Das Wachstum hätte jedoch noch höher ausfallen können. Ursächlich für die Begrenzung seien die Produktionsschwierigkeiten beim iPhone X gewesen. Das iPhone 10 sei es auch, dass am oberen Ende für mehr Verkäufe für Apple sorgen werde. Dazu kommt ein neues SE-Modell, dass Käufer im mittleren Preissegment interessieren wird.

Samsung wird schrumpfen

Während TrendForce für Apple ein deutliches Wachstum vorhersagt, wird der ärgste Konkurrent schrumpfen. Samsungs Smartphone-Produktion sei 2017 ebenfalls um drei Prozent gestiegen. Doch schon 2018 würde das Unternehmen genau diese drei Prozent wieder abgeben.

Da Samsung jedoch Marktführer ist, wird das Unternehmen aus Korea auch vorne bleiben. Der Abstand gegenüber Apple wird jedoch kleiner werden. Im High-end-Sektor wird sich Samsung weiterhin mit dem Konkurrenten aus Cupertino auseinandersetzen. Doch der Druck in anderen Segmenten wird durch die Konkurrenz aus China zunehmen.

Der Fingerabdruck-Sensor bleibt

Apple werde 2018 der einzige Hersteller bleiben, der ein wirklich ausgeklügeltes System zur Gesichtserkennung anbieten wird. Demgegenüber würden anderen Hersteller weiter beim Fingerabdruck bleiben. In der zweiten Jahreshälfte 2018 sollen allerdings erste Geräte mit dem Scanner unter dem Displayglas in den Handel kommen.