Mac mit Händen steuern

PrimeSense-Team von Apple experimentiert mit Mac-Gestensteuerung

Mitglieder von Apples PrimeSense-Team haben eine Methode der Interaktion mit dem Mac durch Handbewegungen entwickelt, die nun patentiert wurde. So sollen Nutzer nur mit ihren Händen den Rechner steuern, wozu eine Kamera mit Tiefenerkennung wie beim iPhone X eingesetzt wird.

Von   Uhr

Apple hat ein Patent erhalten, das ursprünglich im August 2016 angemeldet wurde. Es beschreibt eine Methode, mit der Benutzer einen Mac  - und möglicherweise auch andere Geräte - mit einer „nicht-taktilen dreidimensionalen Benutzeroberfläche“ steuern soll. Die Erfinder kamen nach der Übernahme von Primesense durch Apple im November 2013 zu Apple. 

Ein Teil der Technologie von PrimeSense, die ursprünglich in Microsofts Kinect-Geräten auf Xbox-Plattformen verwendet wurde, befindet sich in der TrueDepth-Kamera des iPhone X, und das neue Patent deutet darauf hin, dass Apple in Zukunft mit der Technik noch viel mehr vorhat und sie in den Mac implementieren will. 

Dort soll sie keine Gesichter erkennen sondern Handgesten, die dann vom Mac in Befehle umgesetzt werden. So werden weder Tastatur, Maus oder Trackpad nötig. Das ist sicherlich keine Konkurrenz für die Tastatureingaben, aber wer wünscht sich nicht, zum Beispiel die Lautstärke mit einer Handbewegung zu ändern?

Das Patent umfasst aber weit mehr Gesten, so dass der Nutzer erheblich mehr Befehle mit seinen Händen formen kann. Winken, Drücken und eine Auf- und Abwärtsbewegung gehören genauso dazu wie eine Focus-Geste, mit der gezoomt werden kann. So können grundlegende Interaktionen mit Anwendungen durchzuführen werden - das Blättern durch ein Menü ist ebenso vorstellbar wie eine individuelle Entsperrgeste.

Apple hat bereits Patente im Zusammenhang mit 3D-Sensorik und Gestensteuerung zugesprochen bekommen, aber bisher kein Produkt auf den Markt gebracht, das diese Funktionen nutzt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "PrimeSense-Team von Apple experimentiert mit Mac-Gestensteuerung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.