Desktop

OS X 10.12 soll auf Siri hören

Die neue OS-X-Version 10.12 soll als herausragendes neues Feature den Sprachassistenten Siri beherbergen, der wie auf iOS und tvOS eine kombinierte Sprachsteuerung und -synthesefunktion mitbringt. Sprechen wir künftig alle mit unseren Macs?

Von   Uhr

Apple wird auch dieses Jahr eine neue OS-X-Version vorstellen, die vermutlich OS X 10.12 heißen und den Codenamen "Fuji" tragen wird. 9to5Mac berichtet, dass die neue Betriebssystemversion im Rahmen der WWDC 2016 im Juni erstmalig vorgestellt werden soll.

Dem Bericht nach soll OS X 10.12 mit dem Sprachassistenten Siri ausgerüstet sein, der seit Jahren bei iOS und neuerdings auch auf dem Apple TV und der Apple Watch genutzt werden kann, um diese Rechner natürlichsprachlich zu bedienen.

Mit Siri auf dem Desktop hätte Apple gegenüber Microsoft einmal nicht die Nase vorn, denn in Windows 10 ist der Sprachassistent Cortana bereits verfügbar. Siri soll auf Tastendruck starten oder mit einem Menüsymbol aktiviert werden. Die Nutzung ist natürlich nicht obligatorisch. Der Nutzer soll das System auch mit dem bekannten Sprachkommando "Hey Siri" aktivieren können - aber nur, wenn der Mac an das Stromnetz angeschlossen ist.


OS X 10.12 soll den internen Codename "Fuji" tragen. Ob das System dann auch später so heißen wird, wenn es auf den Markt kommt, ist ungewiss. Über weitere Änderungen ist noch nicht viel bekannt, optisch soll der Unterschied zum aktuellen OS X 10.11 El Capitan aber gering sein.

Wie üblich soll die neue Version von OS X im Herbst auf den Markt kommen. Vermutlich wird dann auch iOS 10 verfügbar sein - zusammen mit dem iPhone 7.

Einen ersten Einblick soll dem Bericht von 9To5Mac sollen Entwickler und die Öffentlichkeit schon im Sommer zum WWDC erhalten, das diesmal am 13. Juni 2016 in San Francisco stattfindet.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OS X 10.12 soll auf Siri hören" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ob eines der kommenden Systeme vielleicht auch mal Watzmann oder Bschießer heißen wird?

was soll der Kommentar?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.