Sparkassen starten Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone

Quelle: https://www.maclife.de/news/nicht-am-iphone-sparkassen-starten-mobiles-bezahlen-smartphone-100105549.html

Autor: Matthias Parthesius

Datum: 30.07.18 - 16:51 Uhr

Nicht am iPhone: Sparkassen starten Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone

Die Sparkassen erweitern ihr Angebot an Zahlungslösungen um den neuen Service Mobiles Bezahlen. Kunden mit einem NFC-fähigen Android-Smartphone können damit ab sofort überall dort kontaktlos bezahlen, wo auch jetzt schon NFC-Kartenzahlungen möglich sind. Nach der Einführung der Echtzeit-Überweisungen ist dies der nächste große Pfeiler im Sparkassen-Digitaljahr 2018. iPhone-Anwender bleiben aber noch außen vor. 

Überall dort, wo NFC-Kartenzahlungen möglich sind, können Kunden mit einem NFC-fähigen Android-Smartphone ab sofort kontaktlos bezahlen. Die App soll einfach zu bedienen sein und erfüllt gleichzeitig die hohen Sicherheitsstandards der Deutschen Kreditwirtschaft für Kartenzahlungen hinsichtlich Datenschutz, Transaktionssicherheit und Missbrauchsschutz in vollem Umfang. Zusätzlich könnten Kunden in der App individuelle Sicherheitseinstellungen für ihre Smartphone-Zahlungen festlegen, teilt der Sparkassenverband mit. Und selbstverständlich verblieben sämtliche Daten zu jeder Zeit bei der Sparkasse und würden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. 

Allerdings bleiben iPhone-Besitzer noch außen vor, weil Apple derzeit noch die Freigabe der NFC-Schnittstelle für Drittanbieter verweigert. Dieses Merkmal wird erst bei iOS 12, das für den Herbst 2018 erwartet wird, freigegeben. Apple hat bereits in iOS 11 das CoreNFC-Framework hinzugefügt. Dieses Framework erlaubt es Anwendungen, den NFC-Chip als beliebigen Scanner für RFID-Tags zu verwenden. Die Möglichkeiten sind jedoch sehr begrenzt.

Lesetipp

Bericht: Sparkasse soll bereits Apple Pay auf iOS-12-Beta testen

Mit einem weiteren Bericht und einem Tweet rückt Apple Pay in Deutschland in beinahe greifbare Nähe, nachdem Deutschland sprichwörtlich bereits... mehr

Der Deutsche Sparkassenverband (DSGV) ist der Dachverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Das sind 390 Sparkassen, sieben Landesbanken-Konzerne, die DekaBank, acht Landesbausparkassen, elf Erstversicherergruppen der Sparkassen und zahlreiche weitere Finanzdienstleistungsunternehmen. Rund 300 Banken bieten jetzt den neuen Services Mobiles Bezahlen an. Um möglichst vielen Sparkassenkunden den Service zu ermöglichen, können in der App sowohl Sparkassen-Card (girocard), als auch die Sparkassen-Kreditkarte (Mastercard) hinterlegt und für Mobiles Bezahlen verwendet werden. Der Auslandseinsatz wird jedoch vorerst nur mit hinterlegter Kreditkarte möglich sein. Ein separates Konto oder eine separate Karte sind nicht erforderlich. 

Jede Smartphone-Zahlung wird wie eine herkömmliche Kartenzahlung auch vom Konto des Kunden abgebucht. Wer Mobiles Bezahlen nutzen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und am Online-Banking teilnehmen. Die App „Mobiles Bezahlen“ ist ab 30. Juli 2018 bei Google Play verfügbar und kann auf allen NFC-fähigen Android-Smartphones ab Version 5.0 genutzt werden.