Sie kommen näher

Nach AirPower: Apple bietet eine interessante Alternative an

Noch bis Ende März gab es Hoffnung, dass Apple endlich die 2017 angekündigte Ladematte AirPower veröffentlicht und damit das gleichzeitig Laden von iPhone, Apple Watch und AirPods ermöglicht. Jedoch kam es anders und Apple stellte das Projekt überraschend ein. Seither bietet Apple allerlei einfache Alternativen von Drittanbietern an, die das Versprechen von AirPower nicht erreichen. Bald wird es aber ein fast so gutes Gerät geben, sagt Mark Gurman von Bloomberg via Twitter.

Von   Uhr

Mophie 3-in-1 Wireless Ladestation
Mophie 3-in-1 Wireless Ladestation (Bild: Apple)

Während Gurman gleich mehrere neue drahtlose Ladegeräte im Apple Online Store in Lateinamerika entdeckte, sind die neuen Geräte auch hierzulande bereits verfügbar. In den USA müssen die Kunden überraschenderweise noch etwas warten. In Deutschland bietet Apple in den Stores schon die Mophie Dual Wireless Ladestation. Diese kann bis zu zwei Geräte drahtlos mit dem Qi-Standard laden. Die Leistung beträgt hier 7,5 W.  Ein USB-A-Port ermöglicht zudem den Anschluss eines weiteren Geräts, sodass Sie hier etwa das magnetische Ladekabel der Apple Watch anschließen könnten. Der Preis von 110 Euro ist allerdings dafür etwas gesalzen. 

Mophie 3-in-1 Wireless Ladestation

Mit einem Preis von 150 Euro ist die Mophie 3-in-1 Wireless Ladestation ebenfalls nicht günstig, aber vereint dafür viele Funktion der AirPower-Ladematte. Mit einem Stromanschluss können Sie nämlich eine Apple Watch, die AirPods sowie ein iPhone drahtlos laden. Auch hier beschränkt sich die Leistung auf 7,5 W und soll laut Hersteller iPhone-Cases bis 3 mm Dicke unterstützen. 

Für jedes der Geräte ist ein spezieller Platz vorgesehen. Rechts kann ein Smartphone positioniert werden, während links daneben eine passende Einbuchtung für das AirPods-Case vorhanden ist. Darüber thront der magnetische Ladeanschluss für die Apple Watch, sodass sich diese hier im Weckermodus verwenden lässt. Die Vertiefung für die AirPods sorgt dafür, dass das Zifferblatt nicht verdeckt wird.  

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Nach AirPower: Apple bietet eine interessante Alternative an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hart teuer

Lacht mich aus, aber ist es nicht die coolste Sache der Welt, ein iPhone SE in eine 5er Dockingstation aus dem Jahr 2012 zu stellen!? :-D Es flutscht einfach rein, steht aufrecht und lädt schneller als alle Ladematten dieser Welt. Kosten: 29,- EUR. Was will man mehr!?

und die Ausbuchtung für die Airpods ist sicher nicht für Drittanbieter wie Hardwrk geeignet, da diese das Ganze ja vergrößert!?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.