Top-Themen

Themen

Service

News

Tipps aus der Redaktion

Musik: Neue Highlights bei Apple Music, Spotify und Co.

Musik: Neue Highlights bei Apple Music, Spotify und Co. Wir präsentieren Ihnen auch jetzt wieder neue Musik-Vorschläger aus der Redaktion. Diesmal mit von der Partie unter anderem das Album „Ancient Pathways“ von Luke Sanger, „The Writings“ von Sven Laux und Daigo Hanada mit „Ouka“.

Luke Sanger: Ancient Pathways

Fließende Arrangements mit modularen Synthesizern zu schreiben, ist gar nicht mal so einfach. Die mit Patchkabeln verbundenen Module bieten zwar unendliche Kombinations- und damit Klangmöglichkeiten, ihr Einsatz in elektronischen Kompositionen geht jedoch oft nicht über verkopfte Experimentalmusik hinaus. Der britische Tüftler Luke Sanger, den seine Musik schon zu Stationen wie dem Berghain und dem Glastonbury Festival geführt hat, gelingt auf seinem aktuellen Album jedoch das kleine Kunststück, die unterschiedlichen Komponenten zu seinem pulsierenden Gesamtwerk aus vielen kleinen Momentaufnahmen zu orchestrieren. Dabei bleibt der Klang roh, zeitweise scharf und schroff. Die Faszination der elf Stücke auf „Ancient Pathways“ liegt aber gerade in ihrer granularen Kleinteiligkeit. Fast ist es, als zoomt der Brite mit einem Mikroskop hinein und hinaus aus einem Muster, um seinen Hörer stets Details wie das Gesamtbild aufzuzeigen.

Ancient Pathways
Ancient Pathways (Bild: Hersteller)

Fazit: Würde man einen Soundtrack für eine Doku über Neurowissenschaften suchen, hätte man ihn in „Ancient Pathways“ wohl gefunden.

Sven Laux: The Writings

The Writings
The Writings (Bild: Hersteller)

Der Berliner Musiker und DJ Sven Laux erscheint derzeit produktiv: Zusammen mit der Pianistin Daniela Orvin veröffentlichte er das ambientische „The Writings”, beim britischen Label Whitelabrecs das neoklassische „Odd“. Beide äußerst hörenswert!

Oskar Schuster: Elixia

Elixia
Elixia (Bild: Hersteller)

Immer wieder wird der Pianist Oskar Schuster mit dem großen Yann Tiersen verglichen. Und vielleicht klingt der Berliner heute mehr nach Tiersen als der Franzose selbst. Verträumt und verspielt schreibt Schuster sein Werk auf „Elixia“ fort.

Daigo Hanada: Ouka

Ouka
Ouka (Bild: Hersteller)

Mit seinem 2017er-Debüt „Ichiru“ verankerte sich der in Berlin lebende japanische Pianist Daigo Hanada fest in der Neoklassik-Szene. Nun kehrt er mit sieben gefühlvollen Kompositionen zur Begleitung leichter Sommernächte zurück.

Tess Said So: Piaf’s Boyfriend

Piaf‘s Boyfriend
Piaf‘s Boyfriend (Bild: Hersteller)

Wenn die Pianistin Rasa Daukus und der Percussionist Will Larsen für ihr gemeinsames Projekt „Tess Said So“ zusammentreffen, gibt es immer viel zu entdecken. Diesmal liegt die Magie in den Pausen und Zwischentönen. Wieder mal meisterlich!

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Musik: Neue Highlights bei Apple Music, Spotify und Co." äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wunderbar, der Blick über den Mainstream-Tellerrand, danke dafür. Aber der Tipp mit den 'gefühlvollen Kompositionen zur Begleitung leichter Sommernächte' hätte gerne schon früher kommen können ;-)