Künstliche Intelligenz

Maschinelles Lernen: Apple übernimmt Startup von ehemaligem Google-Ingenieur

Es kommt von Zeit zu Zeit vor, dass Apple kleinere Unternehmen aufkauft und nichts über die zukünftigen Verwendungspläne der eingekauften Technologien verrät. Ähnlich schweigsam zeigt sich Apple nun auch bei der Übernahme von Laserlike, welches Ende letzten Jahres übernommen wurde. Wie die Website The Information berichtet, handelt es sich dabei um das KI-Startup eines ehemaligen Google-Ingenieurs. 

Von   Uhr
(Bild: CC0)
Anzeige
Anzeige

Seit einigen Jahren arbeitet Apple intensiv daran, dass die künstliche Intelligenz in den Geräten besser wird. Im Gegensatz zu Google möchte man dabei die Privatsphäre stärker respektieren und setzt dabei weitestgehend bei der Verarbeitung der Daten auf die Hardwareleistung der Geräte selbst. Dadurch liegt man besonders bei der künstlichen Intelligenz hinter der Konkurrenz zurück und holt daher immer wieder neue Unternehmen ins Boot. Zuletzt übernahm Apple daher das vier Jahre alte Startup Laserlike, das von einem ehemaligem Google-Mitarbeiter gegründet wurde. 

Das im Silicon Valley ansässige Startup ist dabei Technologie für maschinelles Lernen spezialisiert. Dazu erstellte das Unternehmen auch eine Such-App, die auf Basis Ihrer Vorlieben das Internet nach passenden „qualitativ hochwertigen Inhalten für Sie“ durchsucht. Diese als „Interessen-Suchmaschine“ zeigt Ihnen News, Websites oder auch lokale Inhalte an, die auf den Nutzer zugeschnitten sind. Apple könnte diese Technologie dazu verwenden, um Apple Music, Apple News und den in Kürze starten Videostreamingdienst zu verbessern und den Nutzern relevante Inhalte anzuzeigen. 

Das Laserlike-Team wird mit großer Wahrscheinlichkeit in Apples KI-Team integriert, das seit letztem Jahr von John Giannandrea geleitet wird, der zuvor bei Google tätig war und nun Apples künstliche Intelligenz sowie das maschinelle Lernen vorantreiben soll. 

Anzeige

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Maschinelles Lernen: Apple übernimmt Startup von ehemaligem Google-Ingenieur" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.