Die wichtigsten Spielenews rund um den Mac im Mai 2016

MacGAMES monthly: Stardew Valley kommt für OS X und das lange Warten auf Homefront

Spiele am Mac? Kein Problem, die Auswahl an Games auf Plattformen wie Steam, GOG und den Mac App Store ist gewaltig. Neu angekündigt für OS X sind unter anderem Stardew Valley und Homefront: The Revolution.

Von   Uhr

Erneut bestätigt: „Homefront: The Revolution“ kommt für den Mac

(Bild: Screenshot)

Technisch sind Egoshooter anspruchsvoll. Oft wird die Hardware bis an ihre Grenzen gebracht, um glaubwürdige 3D-Welten auf den Bildschirm zu zaubern. Auf dem Mac sind solche Spiele selten, doch Homefront: The Revolution soll auch für OS X erscheinen. Dies gab der Entwickler Dambuster Studios im Frühjahr 2016 bekannt, blieb dabei aber einen konkreten Termin schuldig – die Versionen für Windows-Rechner und Spielekonsolen sind bereits seit Mitte Mai zu haben, die Kritiken sind durchwachsen.

Klassiker des Monats: Minecraft

(Bild: Screenshot)

Minecraft ist mehr als nur ein Spiel, es ist ein echtes Kreativspielzeug und das Lego der Neuzeit. In der offenen Welt Minecrafts wird kein konkretes Spielziel vorgegeben, vielmehr ist die Welt an sich das Spiel. In dem zum überwiegenden Teil aus pixeligen Quadern unterschiedlichster Art bestehenden Minecraft warten Höhlen, Verliese und Dörfer auf Erkundung. Doch die Welt von Minecraft lässt sich nicht nur erforschen, sondern darüber hinaus auch weitgehend formen und gestalten – durch das  sogenannte Crafting lassen sich nicht nur Werkzeuge erschaffen sondern darüber hinaus sogar Schaltungen realisieren. Zudem lassen sich die aus den verschiedenfarbigen Quadern ganz verschiedene Objekte bauen – vom Nachbau des Raumschiff Enterprise bis hin zu einer mittelalterlichen Stadt sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Minecraft ist ein echter Dauerbrenner und als Java-Anwendung auch zum Mac kompatibel. Bei minecraft.net kostet die zu OS X kompatible Version rund 20 Euro.

Highlight im Mai: Banner Saga 2

(Bild: Screenshot)

Mit Banner Saga 2 bekommen alle Fans von Strategie-Rollenspielen endlich Nachschub auf ihre Festplatten. Der neuste Sproß der in schönster Comicgrafik gezeichneten Vikinger-Saga setzt die Geschichte seines Vorgängers nahtlos fort, dort getroffene Entscheidungen werden in die Fortsetzung übernommen. Zudem wurde das Kampfsystem deutlich aufgewertet und sorgt für mehr Kurzweil. Banner Saga 2 ist via Steam zum Preis von rund 20 Euro zu haben.

Angekündigt für OS X und Linux: Stardew Valley

(Bild: Screenshot)

In Stardew Valley wechselt man vom Bürojob in die Rolle eines Landwirts. Fernab der Hektik des Großstadtalltags gilt es, auf so ganz andere Art und Weise für das eigene Auskommen zu sorgen. Das Spiel orientiert sich dabei nicht nur in Bezug auf das unverwüstliche Gameplay an 16-Bit-Klassikern wie etwa Harvest Moon, sondern auch mit Blick auf die Optik, deren Pixelcharme auch heute noch zu verzaubern weiß. Eine Umsetzung für OS X ist „für die Zukunft“ geplant.

Was auf dem Mac fehlt: Dark Souls III

(Bild: Screenshot)

(Bild: Screenshot)

Damals, vor vielen Jahren, galten Computerspiele noch als Herausforderung. Jede neue Fertigkeit und jeder neue Level musste hart erkämpft werden, wobei die eigene Frustrationstoleranz immer und immer wieder auf die Probe gestellt wurde. Heute hingegen hält nahezu jeder Titel des Spielers Händchen und erklärt einen jeden Schritt. Die Dark-Fantasy-Saga Dark Souls beschreitet hingegen einen anderen Weg und erhebt die eigene Spröde und seinen immensen dabei aber niemals unfairen Schwierigkeitsgrad zum zentralen Spielelement. In dem aus der Third-Person-Perspektive betrachteten düsteren Königreich Lothric gerät man in die Auseinandersetzung zwischen Feuer und Dunkelheit, muss die Spielmechanik durchschauen und diese zu meistern lernen. Dabei beschert einem ein jeder Sieg über die untoten Garden echte Erfolgserlebnisse – Fortschritte sind in Dark Souls III schwer verdient. Dark Souls III ist für Windows-PCs, die Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Eine Mac-Version ist nicht angekündigt, in den vergangenen Monaten tauchten aber Hinweise auf eine OS-X-Version des ersten Serienteils auf.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacGAMES monthly: Stardew Valley kommt für OS X und das lange Warten auf Homefront" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.