Top-Themen

Themen

Service

News

Betriebssystem-Update

Mac-Nutzer haben das Nachsehen: macOS Catalina erst im Oktober

macOS 10.15 Catalina kommt erst im Oktober. Wenn Sie heute die „iPhone-Keynote“ verfolgt haben, werden Sie viele Neuigkeiten zum iPhone 11 (Pro), aber auch dem iPad oder der Apple Watch Series 5 erfahren haben. Tatsächlich hielt sich Apple zum Mac aber bedeckt. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen erst im Oktober die finale Version seines nächsten Desktop-Betriebssystems veröffentlich wird.

iOS 13? Das kommt bereits am kommenden Donnerstag, den 19. September. watchOS 6? Ebenso. Lediglich auf iPadOS 13 müssen Sie sich bis zum 30. September gedulden. Doch auf das neue macOS 10.15 müssen Sie noch ein bisschen länger warten.

macOS Catalina erst im Oktober

Konkrete Details zum Veröffentlichungszeitpunkt von macOS 10.15 alias Catalina gab der Konzern aus Cupertino allerdings noch nicht bekannt.

Raum für ein weiteres Event

Dass Apple das Update für das Desktop-Betriebssystem noch zurückhält kann natürlich auch technische Ursachen haben. Wahrscheinlicher ist aber, dass man im Oktober noch ein weiteres Event forciert und dort womöglich dann neue Mac-Hardware präsentiert. Im Gespräch ist ja beispielsweise ein 16-Zoll MacBook Pro mit OLED-Display und Face ID.

So oder so müssen Sie sich bei der Veröffentlichung von macOS Catalina eben noch etwas gedulden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Mac-Nutzer haben das Nachsehen: macOS Catalina erst im Oktober" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Oh wie schlimm! Mir wäre es lieber, diesen Oktober käme erst 10.11 oder 10.12, dafür aber ausgereifter und nicht jedes Jahr ein schnellprogrammierter Schrott.

Richtig! Das selbe wie bei Windows. Und die Linux Distro sind auch bald nur mehr Murcks. Ein Versions Sprung alle zwei Jahre (wie früher) wäre genug. Aber dann wäre die Hartware wohl auch nicht so kurzlebig zu planen.

Dann laufen meine 32 bit apps noch einen Monat länger auf dem neusten Mac OS, danach halt nur noch auf dem zweitneusten ;)