Zertifikate umgestellt

Mac-App-Store-Panne: So entschuldigte sich Apple bei den Entwicklern

Apple hat sich gegenüber Entwicklern erstmals zu dem Chaos im Mac App Store geäußert, das dafür sorgte, dass dort gekaufte Apps nicht mehr starteten. Schuld war die Aktualisierung eines Zertifikats zur Signierung der Software. Apple hat sich für die Fehler, die bei vielen Kunden und Entwicklern auftraten, mittlerweile entschuldigt.

Von   Uhr

Wer Software über den Mac App Store gekauft und auf seinem Rechner installiert hatte, erhielt für kurze Zeit nach dem 11. November Hinweise, dass Dateien beschädigt und Apps neu herunterladen werden müssten. Nun hat Apple reagiert.

Da ein Zertifikat im App Store aus Sicherheitsgründen  aktualisiert wurde, hat man ein altes Ersetzt, doch das haben viele Macs nicht mitbekommen, so dass ein Neustart und eine Neuanmeldung im App Store erforderlich war.

Eigentlich eine simple Angelegenheit, doch die Nutzer wurden dazu von der Fehlermeldung nicht aufgefordert. Da es bei Mac OS X unüblich ist, den Rechner ständig neu zu starten, wurde diese Möglichkeit offenbar auch selten genutzt. Stattdessen luden Nutzer brav die Anwendung neu herunter, nur um erneut von dem Fehler erwischt zu werden. Viele haben sich wohl auch bei den Entwicklern der oftmals kostenpflichtigen Apps beschwert.


Das Problem, dass die Daten fälschlicherweise gecached wurden, will Apple in einem künftigen Update für OS X beheben, teilte das Unternehmen mit. Betroffen waren zum Beispiel die Apps MoneyMoney, DropDMG, EagleFiler, 1Password, Transit und Tweetbot. Vermutlich konnten aber erheblich mehr Apps nicht gestartet werden, ohne dass zuvor der Mac einen Neustart benötigte.

Apple entschuldigte sich bei den Entwickeln für die Unannehmlichkeiten. Das Kunden-Support-Team sei informiert worden, damit Nutzer, die Apple in dieser Angelegenheit um Hilfe bitte, korrekt informiert werden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Mac-App-Store-Panne: So entschuldigte sich Apple bei den Entwicklern" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.