Leak zeigt iPad Pro 2

Quelle: https://www.maclife.de/news/leak-zeigt-ipad-pro-2-10080408.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 25.07.16 - 13:34 Uhr

Leak zeigt iPad Pro 2

Im vergangenen Herbst hatte Apple mit dem iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display eine neue Unterklasse der iPad-Familie vorgestellt. Vor einigen Monaten gab es dann eine kleinere Version mit dem gleichen Namen. Diesen Herbst könnte es nun das iPad Pro 2 geben. Erste Bilder, die aus der Produktionskette Apples stammen sollen, zeigen angeblich das iPad Pro 2. Die Echtheit der Fotos lässt sich aber leider nicht mit Sicherheit bestätigen.

Die US-amerikanische Webseite AppleInsider hat zwei Fotos erhalten, auf denen das iPad Pro 2 zu sehen sein soll. Die Bilder sollten der Webseite zufolge aus der Produktionskette von Apples Auftragsherstellern und Zulieferern stammen.

Lesetipp

Test: iPad Pro 9,7" - das beste Tablet aller Zeiten? Jetzt mit Video-Fazit

Das neue iPad Pro 9,7“ im Praxistest. Zuletzt galt das iPad als Apples Sorgenkind. Zwar verkauft man immer noch Millionen Stück davon – aber... mehr

Ob es sich dem iPad tatsächlich um das iPad Pro 2 handelt oder ob die Bilder gefälscht sind, lässt sich nicht mit Sicherheit feststellen. Die Modellnummer des auf den Fotos zu sehenden Geräts, MH1C2CD/F, wurde aber zumindest noch nie zuvor gesichtet und passt in das Muster der Modellnummern, die Apple bisher an iPad-Tablets und damit auch an das iPad Pro vergeben hat. Allerdings ließe sich diese Modellnummer auch recht einfach fälschen.

Wie groß wird das iPad Pro 2?

Auf beiden Fotos ist die „Info“-Seite in den iOS-Einstellungen, zu finden unter „Allgemein“, zu sehen. Neben der Modellnummer ist auf den beiden Fotos auch zu erkennen, dass auf dem Gerät eine Beta-Version von iOS 10 läuft und das iPad einen Speicher von 12 GB besitzt. Apple verkauft keine iPad-Geräte mit 12 GB Speicher. Vermutlich handelt es sich also um einen Prototyp. 12 GB Speicher sind schließlich gerade genug, um das Betriebssystem aufspielen und verschiedene Apps testen zu können.

Gehäuse-Details lassen sich auf den Fotos leider so gut wie gar nicht erkennen. Deshalb lässt sich beispielsweise auch nicht abschätzen, wie groß denn das Gerät wirklich ist.