App Store

Apples App Store bleibt der größere Goldesel, Google Play weit zurück

Der App Store startete am 10. Juli vor zehn Jahren mit 500 Apps. Inzwischen sind Apps ein Milliarden-Markt, der immer noch wächst. Weltweit werden Apps für 34 Milliarden US-Dollar aus den digitalen Angeboten des Apple App Store und Google Play Store geladen. Fast 28 Prozent mehr als vor einem Jahr. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit, denn der Bericht Store Intelligence von Sensor Tower erscheint zwei Mal im Jahr. 

Von   Uhr

Sensor Tower legt jetzt seinen halbjährlichen Bericht Store Intelligence vor. Demnach übersteigt der Umsatz mit App für mobile Endgeräte in der ersten Jahreshälfte 2018 die Marke von 34 Milliarden US-Dollar. Im ersten Halbjahr 2017 betrug der gemeinsame Umsatz von Apple App Store und Google Play Store noch 26,9 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 27,8 Prozent. 

Aus Entwickler-Sicht bleibt der Apple App Store der führende Marktplatz für Apps. Die Umsatzzahlen von Sensor Tower sehen den App Store eindeutig in Führung. Im ersten Halbjahr wurden 22,6 Milliarden US-Dollar mit iOS-Apps umgesetzt. Dem gegenüber stehen 11,8 Milliarden US-Dollar bei den Apps aus dem Google Play Store. Das ist fast doppelt so viel.

iOS-Apps machen mehr Umsatz mit weniger Downloads
iOS-Apps machen mehr Umsatz mit weniger Downloads (Bild: Sensor Tower)

Allerdings holt Google Play auf. Das Wachstum ist etwas stärker und zudem verfügt Apple über einen entscheidenden Vorteil: Der App Store ist in China vertreten. Dort bietet Google selbst keinen zentralen Marktplatz für Smartphone Apps an. 

Aussagekräftig ist auch die Gegenüberstellung der Download-Zahlen. Der App Store macht 90 Prozent mehr Umsatz bei lediglich der Hälfte der Downloads. iOS-Apps wurden in der ersten Jahreshälfte mit 13,1 Prozent Wachstum nachgefragt. Auf der Google-Plattform beträgt das Wachstum 10,6 Prozent. In Downloads stehen sich 15 Milliarden Kopien bei iOS den 36 Milliarden Downloads aus dem Play Store gegenüber. 

 

Rund 80 Prozent der App-Umsätze entfallen auf Spiele. In der ersten Jahreshälfte 2018 beträgt der Spiele-Umsatz 26,6 Milliarden US-Dollar, von denen 16,3 Milliarden der iOS-Plattform und 10,3 Milliarden der Google-Plattform zuzuschreiben sind. 
Gesamt in 2017 lagt der Spiele-Umsatz bei 48,3 Milliarden US-Dollar und einer Verteilung von 30 zu 18 für Apple.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apples App Store bleibt der größere Goldesel, Google Play weit zurück" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.