Instant Messenger

Kommt WhatsApp als Web-Version?

Der Instant Messenger WhatsApp von Facebook hat sich in Windeseile verbreitet - allerdings nur auf mobilen Geräten. Einen Desktop-Client gibt es nach wie vor nicht, was einen Teil der möglichen Anwenderschaft ausschließt. Nun werden Gerüchte laut, dass es bald einen Web-Client gibt.

Von   Uhr

WhatsApp funktioniert nur mit dem Smartphone, aber eben nicht auf dem Desktop, Tablet oder Notebook. Das ist ein gewisser Nachteil gegenüber anderen Instant Messengern, wie Apples iMessage, von dem es sowohl einen mobilen Client als auch eine Desktop-Anwendung gibt. Doch nun gibt es handfeste Beweise, dass Facebook an einer WhatsApp-Version für den Browser arbeitet.

Die niederländische Website AndroidWorld berichtet von einigen Codezeilen in einer Betaversion der WhatsApp-App, die auf eine Desktop-Fassung hindeuten. Dort wurden zum Beispiel Text-Schnipsel wie "WhatsApp Web" und "WebSession" entdeckt, was nicht nicht viel aussagt. Die Website "web.whatsapp.com", die ebenfalls im Code erwähnt wird, ist hingegen schon ein etwas besserer Hinweis, dass Facebook zumindest an eine solche Version seines populären Instant Messengers denkt. Unter web.whatsapp.com ist jedoch noch kein Inhalt hinterlegt bzw. die Domain leitet auf Google um.

Interessant ist auch, was die Jungs und Mädels von AndroidWorld zur Anmeldefunktion der Webversion entdeckt haben. Der Codeanalyse nach soll dazu ein QR-Code verwendet werden. Beim iOS- und Android-Gegenstück braucht man seine Handynummer.

Es gibt noch einen Hinweis aus dem Branchenumfeld, dass WhatsApp eine Webversion plant: Gegenüber dem Dienst TechCrunch sagte jüngst ein Programmierer von der WhatsApp-Konkurrenz Telegram, dass Facebook versucht habe, einen Web-Developer abzuwerben, der bei Telegram arbeitet.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kommt WhatsApp als Web-Version?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Würde mich freuen!

Whats App auf Tablet?

Ich versteh nicht ganz, was der Quellcode von einem WA-Web-Client in der App zu suchen hat?

Ich nehm alles zurück! Hab mir mal den Screenshot des Quelltextes angeschaut und das sind ja wirklich mur wenige Variablen, um einfach einen Online-Status vom Web abzufragen. Alles klar

Schön, jetzt kommt zum Mobilen Whatsdepp auch noch der Stationäre Whatsdepp.
Passt schon so auf die User dieses Messengers, LOL !!!

Ohhhhh... Jetzt stellt sich aber ein Zwerg auf seine kurzen Hinterbeine! LOL !!!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.