Education-Event

Keine Live-Übertragung von Apples Bildungsveranstaltung

Die App "Apple Events" für Apple TV wurde vor der Bildungsveranstaltung am Dienstag  aktualisiert. Die neue Version enthält eine kleine Aktualisierung und bestätigt, dass es keine Live-Streaming-Pläne gibt. Wird das Schüler-iPad einfach per Pressemitteilung angekündigt?

Von   Uhr

Apple verwendet seine Events-App in der Regel für den Live-Stream von Produktankündigungen und Keynotes, aber das Education-Event der nächsten Woche wird nicht in Echtzeit gestreamt.

Apple hat dies durch das neue Update der Events-App bestätigt: "Sehen Sie sich die spezielle Veranstaltung an der Lane Tech College Prep High School in Chicago, Illinois, an - nachdem sie beendet wurde." Es gibt also eine Aufzeichnung, übertragen wird sie nicht.

Apple Events sollte automatisch auf tvOS aktualisiert werden. Alternativ können Sie im App Store nach Apple Events suchen, um zur neuesten Version zu erhalten.

Vermutlich wird auf der Veranstaltung ein günstigeres iPad vorgestellt, womöglich sogar mit Pencil-Unterstützung. Ein passendes MacBook, das für Schüler, Studenten und Bildungseinrichtungen günstiger wäre, gibt es nach einem Bericht von Bloomberg allerdings aktuell nicht. Ming-Chi Kuo zufolge plant Apple die Veröffentlichung eines günstigeren MacBooks für die zweite Jahreshälfte 2018.

Natürlich wird Mac Life dennoch von der Bildungsveranstaltung berichten.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Keine Live-Übertragung von Apples Bildungsveranstaltung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Infrastruktur aufzubauen wäre wohl nicht möglich bzw. extrem teuer. Immerhin würden Millionen zuschauen. Könnte ja ein Grund sein.

Aber letztlich egal.

Warum hier im Artikel und überhaupt in den Medien nur über Hardware geflunkert wird verstehe ich nicht. Bereitet man die Massen wieder auf zu hohe Erwartungen vor - damit das Bashing wieder losgehen kann, denn das bringt Klicks?

Der Schwerpunkt wird eindeutig Software sein. Aber da kann man ja nichts vermuten ........ Sogar der liebe Kuo und die Bloomberg nicht. Eigenartiges Verhalten. Man könnte ja daneben liegen und dann ist das schöne Ansehen dahin, und die "Glaubwürdigkeit" (die es ja ohnehin nur eingeschränkt gibt).

Da kommt ja wieder ganz viel zusammen an Gerüchten. Und irgendeiner hat dann Recht. Dem kann man dann beim nächsten Event im Juni uneingeschränkt vertrauen...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.