Top-Themen

Themen

Service

News

Advertorial

JOURJOUR: Mix aus Magazin und App für iPhone und iPad will Ideen für den Traumurlaub stiften

JOURJOUR - das Reisemgazin für iPhone und iPad. Es ist schon grotesk. Sommerzeit ist Reisezeit, dabei ist für gewöhnlich im Sommer daheim das beste Wetter. Doch ganz gleich, zu welcher Jahreszeit man eine Reise unternimmt, gerne lässt man sich dabei nicht nur vom Katalog oder Preis-Ergebnislisten auf Webseiten inspirieren, sondern greift zu Magazinen oder stöbert mittlerweile in Reiseberichten in Blogs. Nun gibt es mit JOURJOUR eine App für iPad und iPhone, die beides bietet: Information und Inspiration für den nächsten Traumurlaub.

Die JOURJOUR-App für iPhone und iPad [Link in den App Store] bietet den Zugriff auf ein gleichnamiges Magazin. Sowohl die App als auch die darüber herunterladbaren Magazinausgaben sind kostenlos. Die App selbst ist schnell heruntergeladen, sie umfasst zunächst nur 20 MB. Auf der Startseite wird man mit einer Übersicht der derzeit verfügbaren Ausgaben begrüßt.

Ein Tippen öffnet eine Informationsseite, die über die Themen der konkreten Ausgabe informiert. Darüber kann man den Download starten und dann Eintauchen in die Reiseziele. Man muss den vollständigen Download nicht erst abwarten, sondern kann bereits nach ein paar Sekunden mit dem Lesen anfangen.

JOURJOUR Magazin will Neugier wecken

Jeden Monat erscheint eine neue Ausgabe des JOURJOUR Magazins, die über neue Nah-, Mittel- und Fernziele informiert. Das Besondere daran? Die wechselnden Autoren haben die Reiseziele alle besucht und schreiben also nicht über Dinge, die sie nicht selbst erlebt haben. JOURJOUR gibt es im App Store erst seit März. Entsprechend sind bislang vier Ausgaben hinterlegt.

JOURJOUR - jetzt laden!

JOURJOUR steht zum kostenlosen Download im App Store bereit. Die App setzt iOS 8 voraus und ist zu iPhone, iPad und iPod touch kompatibel.

Neben vielen Bildern bestimmter Reiseziele findet man zum Teil interaktive Elemente. Mit dem Wischen von Rechts nach Links kann man zwischen den Seiten wechseln. Auf dem iPhone kommt es bei der Benutzung hochkant vor, dass man den Text mancher Seiten scrollen kann. Denn das Layout bleibt immer gleich, der Text passt sich aber an die Displaygröße an. Doch das Hochkant-Lesen wird manchmal mit Absicht unterbrochen. In diesem Fall haben die Anbieter der JOURJOUR-App auf einer Seite ein großes Foto integriert. Nur durch das Kippen des Geräts, wird dieses auch angezeigt. Am unteren Seitenrand wird zum Glück ein Icon hinterlegt, das über das interaktive Feature informiert. Panorama-Bilder kann man durch Tippen und Ziehen bewegen und komplett anschauen. Videos kann man natürlich auch im Vollbild ansehen. Auf Seite 2 jeder Ausgabe, direkt nach dem Titel, wird man ansonsten aber über die Bedienung aufgeklärt. Man kann Lesezeichen anlegen und über eine hinzuschaltbare Navigation deutlich schneller durch das Magazin blättern.

JOURJOUR-Magazin: „Midsommar Madness“ das Top-Thema der aktuellen Ausgabe

In der aktuellen Ausgabe widmet sich das JOURJOUR-Magazin dem „Mittsommer“. Ein Reisebericht klärt über die Erkundung von Växjör im Süden Schwedens auf, das die grünste Stadt Europas genannt wird. Darüber hinaus wird ein Interview mit einer Auswanderin präsentiert, in dem die Frage diskutiert wird, ob sich das Auswandern gelohnt hat und ein realistisches Ziel ist, bei dem all die Hoffnungen auf ein Leben in der Idylle erfüllen lassen. Doch Schweden ist nicht das einzige Reiseziel. Valletta in Malta wird von vielen Seiten beleuchtet, und in England werden uns Schauplätze vor Augen geführt, an denen man Mythen, Legenden und Geschichten nachvollziehen kann. Aber auch in Deutschland kann der Sommer ganz schön sein, weshalb man Tipps für Städte wie Berlin, Dresden, München und Hamburg.

Wem diese Ausgabe aber nicht liegt, der findet in den vorherigen schon Reiseziele aus Eurasien thematisiert oder das goldene Myanmar. Thailands Inseln und Strände wurden ebenfalls schon im JOURJOUR-Magazin besprochen. Übrigens, wer die zukünftigen Ausgaben nicht verpassen möchte, der kann sie automatisch herunterladen lassen und sich über Benachrichtigungen informieren, wenn es neues Lesefutter gibt.

Fazit: Die JOURJOUR-App [Link zum Gratis-Download im App Store] bietet viel Inhalt für wenig Geld. Gratis bekommt der interessierte Urlauber Informationen über das iPhone oder iPad auf zeitgemäße Art und Weise präsentiert und zwar jeden Monat neu.

Mehr zu diesen Themen: