Top-Themen

Themen

Service

News

Keine Ausrede mehr

Jetzt wird es ernst: Apple hat neue MacBooks und iPads gemeldet

Wer in Russland und seinen Anrainerstaaten Geschäfte macht und Geräte verkauft, die in irgendeiner Form mit Kryptographie zu tun haben, der muss diese bei der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK) melden. Diese erstellt dann Einträge in einer Datenbank über die gemeldeten Produkte. Genau solche wurden nun zu neuen MacBooks und iPads gefunden, die der iPhone-Hersteller aus Cupertino wohl auf der WWDC Anfang Juni der Öffentlichkeit präsentieren wird.

Apple ist stets um Geheimhaltung bemüht und trifft, wenn es möglich ist, Vereinbarungen, die die Veröffentlichung von produktrelevanten Informationen im Vorfeld einer Veröffentlichung sehr gering halten. Klappt dies nicht, versucht man es mit Lobbyarbeit, wie im Fall der kalifornischen Verkehrsbehörde, der man eine Überarbeitung der Regularien für Teilnehmer von Testprojekten zum „autonomen Fahren“ vorschlug.

Belege für neue MacBooks gefunden

Im „eurasischen“ Wirtschaftsraum, dessen Kommission Ihren Sitz in Moskau hat, sieht man es gerne, wenn Produkte, die kryptographische Elemente Nutzen, nicht unangemeldet verkauft werden. Nun wurden in der Datenbank der EAWK Hinweise auf fünf neue Produkte gefunden, die mit Apples Betriebssystem macOS Sierra 10.12 ausgeliefert werden. Die Modellnummern der Geräte lauten auf A1289, A1347, A1418, A1419 und A1481 und „ähneln“ bisherigen Modellnummern. Sie unterscheiden sich dennoch in der Ziffer. Bis Apple die Katze im Rahmen der WWDC aus dem Sack lässt, können wir nur vermuten, dass es sich dabei um neue 13- und 15-Zoll-„MacBook Pro“ handelt, sowie ein neues 12-Zoll-MacBook. Auch ein Refresh des MacBook Air war zuletzt nicht mehr ausgeschlossen worden.

Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre. Denn tatsächlich sind die Modellnummern für diese Geräte bereits vergeben und passen auf den aktuellen Mac Pro, iMacs und den Mac mini. In jedem Fall wird im Rahmen der WWDC auch neue Hardware vorgestellt werden.

Hinweise auf neue iPads und mögliche neue Tastatur

Ferner sind in der Datenbank Belege für neue Hardware-Produkte mit iOS 10 aufgetaucht. Sie tragen die Modellnummern A1671, A1709, A1670 und A1701. Es war im Vorfeld die Rede davon, Apple würde ein neues iPad Pro veröffentlichen und dies wird dadurch noch wahrscheinlicher.

Zudem findet sich mit der Modellnummer A1843 ein Produkt in der Datenbank der EAWK, das als „Zubehör“ für ein Produkt mit macOS gilt. Denkbar ist, dass Apple eine neue kabellose Tastatur veröffentlichen wird.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Jetzt wird es ernst: Apple hat neue MacBooks und iPads gemeldet" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wohl eher nicht, schaut euch mal die Nummern an..

Was genau „wohl eher nicht“? Und was ist mit den Nummern?

?

Vorfreude auf das Event steigt!

Schaut euch die Nummern genauer an zu welcher Type an Hardware sie gebunden sind..

Da ist kein MacBook dabei ..

Es stellt sich auch die Frage nach dem Warum das Mbpro erneuern wo doch bedingt durch AMD Intel die komplette Roadmap für dieses Jahr verworfen hat und alles in Richtung Coffelake geht.. der Mehrwehrt der Kabylakes steht eher nicht zur debate deswegen eine neue Baureihe zu etablieren..

Wurde schon mit nem Update versehen
https://9to5mac.com/2017/05/31/new-macbook-ipad-magic-keyboard-wwdc/

Ja, ich habe gerade mal im Mactracker geguckt. Nun, persönlich hätte ich gegen einen neuen Mac mini auch nichts einzuwenden. ^^ Ich werde ebenfalls einen Hinweis ergänzen. Danke für die Hartnäckigkeit.

Ich bin überhaupt nicht Hartnäckig weil es Lebenszeitvernichtung wäre und gegen diese NewsSchwemme so oder so nicht nicht an kommt..

Vielmehr macht mich das ewig weinerliche Nachlaufen nach neuen angeblich xFach schnelleren Devices mürbe wie aktuell beim MacbookPro
Schnelleres gibt es aktuell nur auf mobileWorkstation Konfigurationen und die sind mit Desktopkomponenten ausgestattet und ich denke das will keiner..
Ich würde mich maximal über einen 17" in 4K freuen, den Rest macht ein Thb3 Expander und ne passende GPU.. done

Sorry Alexander ich wollt euch dabei auch nicht irgendwie in die Parade fahren..

Das hab ich auch so nicht empfunden. Und es ist auch cool, wenn jemand auf diese Weise konstruktive Kritik äußert. Nur ich stand erst aufm Schlauch, weil ich diese Nummer nicht aus dem Effeff kenne. Ja, wenn es nach mir geht, würde ich auch lieber mehr Laptops ohne Lüfter sehen, statt solche ASUS-ROG oder Alienware-Monster, die fürs Handgepäck zu schwer sind. Denn das 12-Zoll-MacBook ist „ganz nett“ aber leider zu klein für manche Aufgaben vom Display her. In vielen Fällen würde ich mir ein größeres Display wünschen, aber das kommt ja vielleicht noch. Zuletzt hat Microsoft ja auch einen i5 in das neue Surface Pro gesteckt und musste keinen Lüfter einbauen.

Das ist mit der Grund warum mein 17" e2011 immer noch seinen Dienst verrichtet ohne Murren und am Thb Display immer noch genug Leistung bringt für die meisten Aufgaben.. ;)
Parallel ein 11" Air aus 2014 der sogar zum 4K Echtzeit Decoding von Prores zu h264 missbraucht wird via Compressor..
zusätzlich ein ziemlicher Batzen Ergeiz namens Hackintosh um zu sehen ob ichs kann und ein iPad Pro mit Stift...
da ist jetzt nicht was ich mir sehnlichst herbeiwünschen würde zumal ich auf Arbeit mit nMPros und aktuellen 2017 MBpro15" arbeiten darf..
Schön aber ... und das war es auch schon
Die aktuellen Mbp sind einfach klasse und jedes MbAir ersetzt den MacMini im Dock..

Coole Zeiten..
Hut ab für dein Interesse mir ein Ohr zu leihen :)))

Warum auch nicht. Ich interessiere mich auch für das Zeug. ;) Und eins noch: „hartnäckig“ ist für mich kein negativer Begriff. Wenn man hartnäckig ist, kann man was erreichen.

wieder kein Imac wtf?????

Hmm...wenn man diese Zahlen in die Suchleiste bei Google eingibt dann kommen Geräte wie das Mac Pro und Mac mini.
Komisch!

1701? Apple veröffentlicht die Enterprise. :-D