Quelle: https://www.maclife.de/news/japan-display-baut-oleds-iphone-8-10072865.html

Autor: Andreas Donath

Datum: 07.12.15 - 21:12 Uhr

Japan Display baut OLEDs für iPhone 8

Nach einem Bericht einer japanischen Wirtschaftszeitung hat der Hersteller Japan Display bereits mit der Vorbereitung für die Display-Produktion für das iPhone 8 begonnen. Dessen Display soll in OLED-Technik gefertigt werden. Die Massenproduktion des neuen Displays soll Anfang 2018 beginnen - und das iPhone 8 mit OLED-Display im Herbst 2018 auf den Markt kommen.Die

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkan Kōgyō Shimbun berichtet über die Vorbereitungen zur OLED-Displayproduktion für das iPhone 8, das im Herbst 2018 erscheinen soll. Angeblich soll sich Japan Display um den Großauftrag von Apple bewerben. Das Unternehmen liefert bereits Displays in TFT-Technik an Apple und baut unter anderem iPhone-Displays. Auch Sharp und LG liefern Displays an Apple.

Apple will laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei, der schon Ende November erschien, ab 2018 auf die OLED-Technik für die Bildschirme beim iPhone setzen. Das Unternehmen habe bereits mit Displayherstellern gesprochen, um sich die notwendigen Produktionskapazitäten zu sichern, die dafür erforderlich sind.

LG Display plant eine milliardenschwere Investition in eine neue OLED-Fabrik in Südkorea. Diese Fabrik soll ebenfalls Displays für das künftige iPhone produzieren. LG Display ist bereits ein Lieferant von Apple für die LC-Displays des Unternehmens. Auch Konkurrent und Zulieferer Samsung stellt OLED-Displays her.

Die OLED-Fabrik von LG Display soll "P10" heißen und im südkoreanischen Paju aufgebaut werden. Endgültig beschlossen werden soll das Ende November 2015. Die Fertigungsstätten sollen dann zwischen 2017 und 2018 die Produktion aufnehmen.

Bisher setzt Apple allerdings nur bei der Apple Watch auf OLEDs und ansonsten auf andere Displaytechnik. Derzeit sind OLEDs im Vergleich zu TFT-Bildschirmen noch erheblich teurer, vor allem, wenn es sich um größere Exemplare handelt, die bei Notebooks und Desktop-Bildschirmen zum Einsatz kommen. Zudem ist die Langlebigkeit der blauen Pigmente immer noch zu gering, so dass über den Lebensverlauf der Bildschirme die Farbwiedergabe angepasst werden muss.